Lucas Pouille schlägt Richard Gasquet im Finale der „Open Sud de France“ mit 7:6, 6:4 und verwehrt seinem Landsmann damit den fünften Titelgewinn in Montpellier.

Das 250er Turnier von  Montpellier als Lieblingsturnier von Richard Gasquet zu bezeichnen, ist sicher keine Übertreibung. Zum sechsten (!) mal in Folge stand 31-Jährige heute im Finale des Turniers, schon insgesamt vier mal konnte er am Ende als strahlender Sieger den Platz verlassen. Ein fünfter Sieg bleibt ihm allerdings vorerst verwehrt: Heute war die französische Nummer eins Lucas Pouille der bessere Mann in der Sud de France Arena.

Der erste Satz geht in den Tiebreak

Zwischen den beiden Landsleuten entwickelte sich heute zunächst ein ausgeglichenes Finale. Gasquet konnte zwei, sein acht Jahre jüngerer Gegner Pouille sogar drei Breakchancen nicht nutzen.
Der Satz musste im Tiebreak entschieden werden. Hier war es dann Pouille, der plötzlich klare Vorteile hatte. Dem erfahrenen Gasquet gelangen nur zwei Punktgewinne, Pouille holte sich den ersten Durchgang mit 7:6.

Ein Break genügt Pouille zum Titelgewinn

Die Vorentscheidung fiel dann beim Stand von 2:2 im zweiten Satz. Gasquet konnte beim Stand von 0:40  zwar noch zwei Breakbälle abwehren, ließ bei 30:40 dann aber das Break zu. In der Folge gelang es ihm nicht mehr, Pouille bei dessen Aufschlagspielen entscheidend unter Druck zu setzen. Erst als dieser zum Match aufschlug und mit bei 40:0 scheinbar schon sicher am Ziel war, wurde es noch mal kurz spannend, weil Pouille kurzzeitig die Angst vor dem Sieg einen Strich durch die Rechnung zu machen schien. Alle drei Matchbälle gingen verloren und der routinier Gasquet kam noch einmal zum Einstand. Mit zwei Punktgewinnen in Folge sicherte sich Lucas Pouille dann aber doch den Titel von Montpellier endgültig.

Verbesserung auf Rang 16 für Pouille

Durch seinen insgesamt fünften Turniersieg auf der ATP-Tour wird sich Lucas Pouille am Montag auf Platz 16 der Weltrangliste verbessern. Der unterlegene Gasquet bleibt die Nummer 33 im Ranking. Beide sind bereits in der nächsten Woche wieder beim ATP  Turnier von Rotterdam im Einsatz.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!