Dominic Thiem hat es im dritten Anlauf geschafft. Nach Niederlagen in Barcelona und Madrid schlägt er Rafael Nadal in Rom.

Riesenleistung von Dominic Thiem.

Nach seinen beiden starken Wochen in Spanien, in denen er nur von einem scheinbar übermächtigen Rafael Nadal geschlagen wurde, revanchierte sich der 23-Jährige heute in Rom beim Spanier und beendete dessen Siegesserie von 17 mit einem 6:4 6:3.

Thiem legt stark los

Gleich von Beginn an setzte Dominic Thiem den Spanier dabei stark unter Druck, servierte stark und blieb bei weitem knapper an der Grundlinie als noch in den beiden vorherigen Begegnungen

Am Vortag erwähnte der Spanier, dass es ihm liege, wie sich der Österreicher in den Rallies weiter hinten positioniere. Den Gefallen tat ihm der 23-Jährige heute über weite Phasen des Matches nicht. Nach einem Blitzstart war der Wiener Neustädter bereits mit 5:1 in Führung gegangen, ehe Nadal noch einmal in den Satz zurück kam und das erste Re-Break mit dem vierten Breakball im siebten Spiel schaffte. Beim zweiten Versuch den Satz unter Dach und Fach zu bringen machte Thiem allerdings keine Fehler mehr, nutzte seinen ersten Satzball zum 6:3 nach 51 Minuten.


Tauziehen in Satz

Im zweiten Durchgang konnte Thiem nicht noch wie im ersten Durchgang einen Schnellstart hinlegen. Beide Spieler konnten sich durch ihre Aufschlagspiele teils durchbeißen, aber der 23-Jährige blieb derjenige, der beim Return mehr Akzente setzen konnte, während er selbst bei über 80% seiner eigenen ersten Aufschläge den Punkt machte.

Wieder war das siebte Spiel des Satzes ein Schlüsselspiel und der 23-Jährige nutzte dabei seinen dritten Breakball des Satzes nachdem er noch im vorherigen Aufschlagspiel Nadals seine Chancen nicht verwerten konnte. Thiem machte das vorentscheidende Break gegen einen Rafael Nadal, der am heutigen Freitag allerdings auch nicht so stark aufspielte wie noch am Sonntag in Madrid.

https://twitter.com/TennisTV/status/865597803300618241

Das erste Aufschlagspiel nach dem Break war dann allerdings erneut schwierig für den Österreicher und er musste zwei Breakbälle abwehren, ehe er zum 5:3 ausbauen konnte. Bereits beim Aufschlag von Nadal konnte der Österreicher dann seinen ersten Matchball nutzen und verwandelte zum 6:4 6:3 Endstand.

https://twitter.com/TennisTV/status/865600626532679680

Im Halbfinale trifft Thiem jetzt auf den Sieger der Partie Novak Djokovic gegen Juan Martin Del Potro. Leichter wird es nicht.

https://twitter.com/doublefault28/status/865600301205671936

Dominic Thiem

 

 

Hast du das Hawk-Eye? Erkenne jetzt die Profispieler an ihrer Jubel-Faust!