Ein Match, das erst hielt, was es versprach. Und dann tragisch endete. David Goffin muss gegen Grigor Dimitrov aufgeben, nachdem ihn ein Ball am Auge verletzt.

Der Ball springt vom Rahmen in Goffins Gesicht

Nachdem beide Spieler  den Zuschauern in der Rotterdamer Ahoy-Arena einen Satz lang ein tolles Match geboten hatten, kam es im zweiten Spiel des zweiten Durchgangs  bei Aufschlag Dimitrovs zu der Verletzung, die das Match abrupt beendete. Der am Netz stehende Goffin wurde vom Ball hart am linken Auge getroffen, weil der Passierball seines Gegners, der ansonsten klar an ihm vorbei geflogen wäre, vom Schlägerrahmen des Belgiers direkt in sein Gesicht abprallte.

Aufgabe nach kurzer Behandlung

Dimitrov eilte sofort erschrocken auf die andere Seite des Netztes, um sich nach dem Befinden Goffins zu erkundigen und und sich um ihn zu bemühen. In der Nahaufnahme zeigte sich aber auch im Fernsehbild sofort, dass das linke Auge des Belgiers durch  den Aufprall des Balles deutlich in Mitleidenschaft gezogen worden war. Goffin zog sich zusammen mit dem turnierarzt in die Kabine zurück, um die Verletzung dort genauer begutachten zu lassen. Die Hoffnung der Zuschauer und auch eines sichtbar konsternierten Dimitrovs auf eine Rückkehr des siebten der Weltrangliste erfüllten sich leider nicht. Nach wenigen Minuten musste Schiedsrichter  Gianluca Moscarella die Aufgabe David Goffins verkünden.

Abruptes Ende einer guten Partie

Zuvor hatten die beiden Akteure den Zuschauern eine gute Partie geboten, die phasenweise an ihr Endspiel bei den Tour Finals in London Ende 2017 erinnerte. Dimitrov hatte den ersten Satz nach zäher Gegenwehr Goffins in einem über dreizehn-minütigen Aufschlagspiel durch seinem sechsten Satzball mit 6:4 für sich entscheiden können. Nur vier Punkte später fand die Partie dann ihr tragisches Ende.


Der Bulgare trifft nun morgen im Finale auf den Sieger der Partie zwischen der Roger Federer (Schweiz) und Andreas Seppi (Italien). Das spiel zwischen der designierten neuen Nummer Eins der Weltrangliste und dem Lucky Loser, der in Runde zwei Alexander Zverev ausgeschaltet hatte, findet am Abend statt.

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!