In einem hartumkämpften Achtelfinale muss sich Alexander Zverev Juan Martin Del Potro in drei Sätzen geschlagen geben.

Das erste Aufeinandertreffen zwischen den beiden „Großen und Schnellen“ auf der ATP Tour hatte es in sich und macht definitiv Lust auf mehr. Doch am Ende wares Juan Martin Del Potro, der siegreich aus dem Achtelfinale zwischen ihm und Alexander Zverev herausging. Nach etwas unter zwei Stunde siegte der Argentinier mit 3:6 7:6 6:4 gegen den Deutschen und trifft nun in der Runde der letzten Acht auf Viktor Troicki oder John Isner.

Zverev startete dabei effizienter in die Partie und holte sich früh im ersten Satz das Break und sicherte sich den ersten Satz mit 6:3.

Im zweiten Durchgang, der komplett ohne Breakchancen verlief, erzwang Del Potro im Tie-Break den dritten Satz, in dem er in den entscheidenden Phasen immer wieder nachsetzen konnte. Der Argentinier verwandelte den ersten Breakball, der sich ihm bot und nutzte am Ende seinen vierten Matchball und sicherte sich den Einzug ins Viertelfinale von Schanghai.


Für Alexander Zverev kam somit die Asien-Tour in diesem Jahr zu ihrem Ende.

Auch Struff scheitert

Auch Jan-Lennard Struff musste sich nach seinem Sieg gegen US-Open Finalist Kevin Anderson am Vortag geschlagen geben. Der Warsteiner unterlag dem Spanier Albert Ramos-Vinolas mit 6:7 4:6.

Damit sind in Schanghai im Einzel keine DTB-Spieler mehr am Start.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!