Ohne große Schwierigkeiten hat Rafael Nadal in Schanghai sein Auftaktmatch gewonnen und ist problemlos ins Achtelfinale eingezogen.

Mit einer Ansage hat Rafael Nadal das vorletzte Masters-Turnier des Jahres begonnen. Der Spanier setzte sich mit einem klaren 6:2 6:1 gegen den US-Amerikaner Jared Donaldson durch und benötigte für seine Auftaktpartie in der chinesischen Küstenmetropole gerade einmal 55 Minuten.

Nadal gewann dabei bereits sein 13. Match in Folge. Nach den US Open im September gewann der Spanier auch in das Turnier in Peking in der vergangenen Woche.  In der nächsten Runde trifft der Weltranglisten-1. nun auf Fabio Fognini.

Keine Probleme für die Nummer 1

Im ersten Durchgang gab Nadal gerade einmal drei Punkten beim eigenen Aufschlag ab und dominierte das Geschehen vor allem ab der Mitte des ersten Satzes. Während der ersten 20 Minuten hielt Donaldson noch gut mit, aber je länger der Satz andauerte, desto mehr musste sich der US-Youngster dem Druck des Linkshänders auf der anderen Seite des Netzes beugen.


Nach sicherte sich zwei Breaks am Satzende und gewann den ersten Durchgang nach etwas weniger als einer halben Stunde mit 6:2.

Ungefährdet – ungefährdeter – Nadal

Im zweiten Satz ließ der Weltranglisten-1. dann noch wenig anbrennen und sicherte sich erneut zwei Breaks, gab nur einen einzigen Punkt bei seinem Aufschlag ab und dominierte das Match nun fast nach Belieben. Nach etwas unter einer Stunde verwandelte der Linkshänder seinen ersten Matchball zum klaren 6:2 6:1 Endstand und sparte dabei in seinem Auftaktmatch wertvolle Kräfte.

Als nächstes trifft „Rafa“ nun auf Fabio Fognini. Der Italiener konnte den zehnfachen French Open Sieger in der Vergangenheit, vor allem in 2015, zwar mehrfach ärgern, allerdings wird dies bei einem Nadal in dessen aktueller Form doch denkbar schwierig.

Rafael Nadal

 

 

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!