Dominic Thiem und Rafael Nadal haben sich heute gemeinsam intensiv warmgespielt.

Die Fans von Dominic Thiem können aufatmen. Nachdem der Österreicher gestern nicht zu seiner Partie gegen Lucas Pouille angetreten ist, haben wir bereits das Schlimmste befürchtet. Doch heute absolvierte er – statt krank im Bett zu liegen – ein intensives Trainingsmatch gegen Rafael Nadal.


Dominic Thiem wirkt wieder fit

So schlecht kann es Dominic Thiem nicht gehen. Österreichs #1 erfreute sich heute im Training bester Gesundheit. In der Margaret Court Arena duellierte er sich mit keinem geringeren als Rafael Nadal – nicht gerade die beste Medizin bei einer fiebrigen Erkältung. Daher gehen wir stark davon aus, dass es ihm bereits wieder sehr gut geht. Es scheint so, als wäre das Nichtantreten beim Kooyong Classic gegen den Franzosen Lucas Pouille lediglich eine Vorsichtsmaßnahme gewesen.

Runde #1 ist ein echter Härtetest

Die 100-prozentige Fitness wird Dominic Thiem spätestens zum Start der Australian Open benötigen. Am Donnerstag hat die Auslosung nämlich keine leichte Aufgabe ergeben. Zum Auftakt trifft der Österreicher auf Guido Pella. Gegen den Argentinier hat er in beiden bisherigen Aufeinandertreffen verloren – und zwar glatt in zwei Sätzen. Besonders tricky: Pella gilt als typischer Sandplatzspieler, gegen den man jeden Punkt zweimal machen muss. Fehlende Fitness wäre in diesem Matchup absolut tödlich. Meistert Thiem diese erste Hürde, geht es nicht wirklich viel leichter weiter, denn dann geht es für den an #5 gesetzten Niederösterreicher vermutlich zunächst gegen Steve Johnson, ehe dann mit Adrian Mannarino der erste gesetzte Spieler auf ihn treffen könnte. Hoffen wir, dass Dominic Thiem rechtzeitig topfit wird, denn in Runde #4 wollen wir alle das Duell gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka sehen.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!