Tennis-University – Ein Bericht von Sriram Balaji aus seinem Heimatland Indien.

Ca. 7.588 km Luftlinie sind es von Offenbach in meine Heimatstadt, in der alleine 6.5 Millionen Menschen leben, jede Menge „Tuk-Tuks“ auf den Straßen herumfahren und Kühe gerne mal den Verkehr blockieren. Wer noch nie in Indien war kann sich das Chaos, das bei uns auf den Straßen herrscht, nur schwer vorstellen. Ja, ich komme aus Indien, aber genauer gesagt aus der sechstgrößten Stadt Indiens, Chennai. Nur die wenigsten von Euch werden mich bisher kennen, aber das lässt sich schnell ändern: Mein Name ist Sriram Balaji, ich bin 24 Jahre alt, professioneller Tennisspieler, stehe an Position 340 der ATP Weltrangliste und trainiere in Offenbach in der Schüttler Waske Tennis-University („TU“). Momentan spiele ich noch auf den etwas kleineren internationalen Turnieren, den ITF Futuren und den ATP Challengern, jedoch hatte ich bereits die Ehre für mein Land im Davis Cup nominiert worden zu sein.

Alexander Waske (li.) und Sriram Balaji (re.)

Alexander Waske (li.) und Sriram Balaji (re.)

„Be the best YOU, you can be“: Das ist das Motto bei uns in der TU; das Ziel einfach der bestmögliche Spieler zu werden, der man selbst sein kann. Generell bin schon ein wenig stolz darauf, der erste Spieler der Tennis-University überhaupt zu sein. Damals hatten wir mich, einen Trainer und natürlich Alex Waske, den Chef und Gründer. Mittlerweile sind wir ca. 30 Spieler und Spielerinnen, die fest in Offenbach trainieren, wobei viele durch die Reiserei, die eine professionelle Tenniskarriere mit sich bringt, leider gar nicht so viel vor Ort sein können, wie sie es wahrscheinlich gerne hätten. Ich für meinen Teil fühle mich trotz der wohl üblichen Startschwierigkeiten in einem fremden Landen mittlerweile unheimlich wohl in Deutschland, spreche ein wenig Deutsch (dieser Text musste für Euch allerdings aus meinem englischen Original übersetzt werden, so weit bin ich leider noch nicht) und würde das Land und die TU schon als meine erste Heimat bezeichnen. Ich habe hier in der TU ein Team, das mich auf dem schweren Weg in die Spitze des Herrentennis begleitet, mir Mut macht und immer zu 100% hinter mir steht. Außerdem ist die Intensität hier immer hoch und man hat immer super gute Trainingspartner, für mich die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Kariere als Tennisspieler.

Zurzeit spiele ich in meinem Heimatland, aktuell in der Stadt Raipur ein $10.000 Future. Leider habe ich heute sowohl im Einzel- auch als im Doppelhalbfinale knapp in drei Sätzen verloren. So Tage wie heute gehören leider zum Tennis dazu, aber nächste Woche werde ich wieder neu angreifen, also drückt mir die Daumen!

Auf bald! Euer Bala

PS: Ein kleines Video für euch!

 

Tennis-Point Partner: Tennis Academy Schüttler Waske 

 

[pro_ad_display_adzone id=“17562″]