Auch Bouchard urlaubt auf Necker Island.

Bei Richard Branson geben sich die Tennis-Blondinen die Klinke in die Hand. Erst urlaubte Maria Sharapova im exklusiven Ferien-Resort auf der Insel des britischen Milliardärs, jetzt erholt sich Eugenie Bouchard auf Necker Island (britische Jungferninseln), bevor es dann in die Vorbereitung auf 2019 geht.

Dass die 24-j√§hrige Kanadierin im Bikini eine gute Figur macht, hat sie auf ihren Social-Media-Accounts schon so oft unter Beweis gestellt, dass Sp√∂tter regelm√§√üig anraten, sie solle sich doch besser √§hnlich intensiv darum bem√ľhen, ihrer Tenniskarriere wieder etwas mehr Leben einzuhauchen. Trotz einiger besserer Ergebnisse in der zweiten Jahresh√§lfte 2018 scheint bei der aktuellen 88 im Ranking manchmal passend zu den Pool-Fotos etwas zu verschwimmen, wo genau der Fokus ihres Business-Modells denn nun liegt.

Auf dem Boden ihres Pools auf der Trauminsel lag jetzt jedenfalls ein Meerjungfrauen-Kost√ľm, was die gute Genie nat√ľrlich sofort dazu veranlasste, die Arielle zu geben und das auch medial festhalten zu lassen. Das sah auf dem Trockenen noch sehr gut aus, entpuppte sich aber beim Einsatz im Wasser doch als so unpraktisch, dass Bouchard schnell wieder auf die ‚ÄěBeflossung‚Äú verzichtete.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

It was SO hard to swim in this thing ‚Äć‚ôÄÔłŹ

Ein Beitrag geteilt von Genie Bouchard (@geniebouchard) am

Tennis-Point.de