Dustin Brown und Matthias Bachinger haben sich für die Hauptrunde der Australian Open qualifiziert.

Die zehn sind komplett! Neben den sowieso schon für das Hauptfeld qualifizierten deutschen Profis haben sich nun auch noch Dustin Brown und Matthias Bachinger in die Endrunde gespielt. Mit je drei Siegen konnten sie sich erfolgreich durch die Quali zu den Australian Open spielen.


Wer hat Angst vor Dustin Brown?

Spätestens jetzt wünschen sich einige gesetzte Spieler keinen Qualifikanten in der ersten Runde. Möglich wäre nämlich dann ein Aufeinandertreffen mit Dustin Brown – und gegen den will nun wirklich niemand spielen. Auch in der dritten Runde der Qualifikation bewies der Deutsche, dass er nur schwer zu schlagen ist. Mit seinem starken Service bediente er sich auch gegen den US-Amerikaner Stefan Kozlov ein ums andere Mal dem Serve-and-Volley-Spiel. Doch nicht nur seinem starken Aufschlag ist die Teilnahme in der Endrunde der Australian Open zu verdanken. Auch sein Kampfgeist ist für diesen Erfolg ausschlaggebend gewesen. So bezwang er vor dem 6:4, 3:6, 6:3 bereits den Chinesen Wu Di und den Argentinier Guido Andreozzi in drei Sätzen. Auch wenn Dustin Brown hin und wieder eine enorme Streuung in seinen Schlägen hat, wird sich kaum ein Top-Spieler nun sein Los wünschen. So unberechenbar wie Dustin Brown ist auf der ATP-Tour wohl niemand …

Matthias Bachinger: Solide, abgeklärt und erfolgreich

Deutlich weniger spektakulär – aber nicht minder erfolgreich – präsentiert sich bis dato Matthias Bachinger in Melbourne. Auch er gewann heute Nacht das entscheidende Finale in der Quali zu den Australian Open. Beim 6:1, 6:4 gegen Alejandro Gonzalez steuerte er zu jeder Zeit einem ungefährdeten Sieg entgegen. Mühe schien er allgemein in den letzten Tagen nur in der ersten Runde mit Sergiy Stakhovsky zu haben. Nach dem Dreisatzsieg gegenüber dem Ukrainer konnte der Deutsche auch den Australier James Durckworth aus dem Weg räumen. Fast schon das einfachste Los bekam er im Finale – und auch hier ließ er nichts anbrennen. Nun darf sich Matthias Bachinger auf die Hauptrunde freuen. Mit seinem soliden Spiel ist er ein komplett anderer Spielertyp als Dustin Brown. Das macht ihn im ersten Moment vielleicht etwas bequemer, doch seine Konstanz könnte auch der entscheidende Schlüssel zum Erfolg sein.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!