Der im Jahr 2000 geborene Felix Auger-Aliassime gewinnt im Sevilla seinen zweiten Challenger-Titel und springt in die Top 200.

Erst Denis Shapovalov, jetzt legt der gute Kumpel des Linkshänders nach.

Bereits vor einigen Jahren hat Auger Aliassime bei mehreren Challenger-Turnieren von sich reden gemacht, bewegte sich als 14-Jähriger schon eher wie ein 17 oder 18-Jähriger.


Nun hat der Kanadier nach überstandener kurzer Verletzungspause bei seinem dritten Turnier zurück gleich den nächsten Titel geholt. Vor zwei Monaten gewann er noch das Turnier in Lyon als einer der zehn jüngsten Challenger-Sieger überhaupt – einen Monat nach seinem 17. Geburtstag folgte nun der zweite Titel und somit der Sprung in die Top 200.

Wenn das so weiter geht, sehen wir im nächsten Jahr den ersten „00“er unter den Top 100 der Weltrangliste.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!