Erfolgreich nachgesessen: Juan Martin del Potro bezwingt Gilles Simon.




Del Potro benötigt fünf Matchbälle

Der Viertelfinal-Kracher gegen Rafael Nadal ist perfekt. Juan Martin del Potro hat sich in der Fortsetzung gegen Gilles Simon in einer wahren Nervenschlacht mit 7:6 (1), 7:6 (5), 5:7 und 7:6 (5) durchgesetzt. Das letzte offene Achtelfinale der Herren musste am Montagabend wegen Dunkelheit nach dem dritten Satz abgebrochen werden.

Mit Ruhm bekleckert hat sich der 29-jährige Argentinier dabei allerdings nicht. Als er beim Stand von 5:4 aufs Match servierte, wurde der Arm immer schwerer. Nach vier vergebenen Matchbällen kassierte „Delpo“ das Break. Doch der Umweg über den Tiebreak war von Erfolg gekrönt, weil Simon mit seiner letzten Rückhand im Netz hängen blieb.

„Delpo“ am Montag nicht auf der Höhe

Im ersten Teil des Matches spielte del Potro ungewöhnlich fahrig und zeigte mehrfach deutlich seinen Unmut über die eigene Leistung. Gerade die sonst so harte und präzise Vorhand ließ ihn am Montag oft im Stich. Ungewöhnlich oft sprang ihm der Ball dabei erst an den Rahmen, um dann irgendwo weit im Aus zu landen. In Satz eins und zwei ging das trotzdem noch gut, weil er sich rechtzeitig zu den beiden Tiebreaks zusammen riss und dort jeweils frühzeitig die Weichen Richtung Satzgewinn stellte.

Im dritten Durchgang schaffte es del Potro dann allerdings nicht mehr, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Zwar holte er ein 4:1 für Simon noch auf, danach sorgte der Franzose aber mit einem Break zum 7:5 dafür, dass der Rest der Partie wegen der hereinbrechenden Dunkelheit verlegt werden musste. Auch der Satzball, den del Potro im Glauben dass er ins Aus fliegen würde einfach passieren ließ, zeigte noch mal, dass der „Turm von Tandil“ an diesem Tag spielerische Schieflage hatte.

Sei’s drum: Das Viertelfinale gegen Rafael Nadal verspricht beste Tennis-Unterhaltung. Der Weltranglisten-Erste musste im bisherigen Turnierverlauf noch keinen Satz abgeben. 2011 standen sich beide schon einmal in Wimbledon gegenüber – mit dem besseren Ende für den Spanier.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!