Argentinier spricht über seine Gefühle.

Als sich Juan Martin del Potro Mitte Oktober schwer verletzte und die rechte Kniescheibe brach, waren sich alle einig: Das hat dieser sympathische Tennisprofi nicht verdient.

„Delpo“ ist bei den ATP-Kollegen und Fans gleichermaßen beliebt. Von dieser Liebe gab er nun etwas via sozialer Netzwerke zurück:

Ich wollte euch wissen lassen, was seit meiner Verletung passiert ist. Es war ein schwerer Schlag und fällt mir immer noch schwer, das ich die Finals verpasse. Es war eines der besten Jahre meiner Karriere.

Del Potro wieder ganz oben angekommen

Bis auf Platz 3 kletterte der 30-Jährige zwischenzeitlich nach vorne, ist aktuell Weltranglistenvierter. Der Saisonabschluss in London (11. bis 18. November) sollte das große Highlight sein, daraus wurde aber wieder einmal nichts. Aber Juan Martin del Potro macht Hoffnung:

Die Reha läuft gut, ich fühle mich besser. Das gibt Selbstvertrauen.

Auch die Zustimmung seiner Fans gibt dem Argentinier eine Menge Rückenwind:

Ihr könnt sicher sein, dass ich weitermache, auch wenn es nicht immer einfach ist. Es ist ein Kampf gegen schlechte Gedanken. Aber ich genieße die Zeit auf dem Court einfach zu sehr. Es ist eine großartige Zeit, besonders, wenn ihr dabei seid. Vielen Dank für all eure Liebe. Eine große Umarmung an euch alle.

Bis bald, „Delpo“!

 

Tennis-Point.de