Tennis-University –  Kroatientrip mit 5 Nachwuchstalenten

Der bis obenhin vollgepackte Minibus startet Dienstag um 20.30 Uhr vom Trainingsgelände der TU gen Bol auf der Insel Brac.

15 Stunden Autofahrt liegen vor uns beiden Trainern, aber die gute Stimmung im Bus, der sehr unterschiedliche Musikgeschmack und die erfreuliche Wetterprognose mit 28 Grad in Bol lassen die lange Autofahrt erträglich werden.
In Bol angekommen erwartet uns ein gutes Hotel mit Zimmern in fußnähe der Tennisanlage, die mit 26 Plätzen alle Trainingsmöglichkeiten bietet. Die meisten unserer Spieler machen hier ihre ersten Erfahrungen im Profibereich bei den Erwachsenen.

Das Wetter, die vielen Tennisplätze und die große Anzahl internationaler Spieler machen diesen Trip zu einer sehr guten Erfahrung für die Kids. Jeden Tag Trainingsmatche gegen unbekannte Spieler und tägliche Fitnesseinheiten auf dem Platz, im Gym oder am Strand mit den Coaches bringen viel Abwechslung rein. Zum Cooldown gings auch ab und zu auf das Bike.

Durch die vielen Courts und 2 Coaches auf dem Trip kann auf dem Platz sehr individuell gearbeitet werden.
Abends lassen neben vielen Einzelgesprächen Billard, Bowlingbahn und Kickertische auch keine Langeweile aufkommen.
Auch wenn die Coaches einfach nicht zu bezwingen waren.

Highlight des Trips war Lorenz allererstes Match auf der Tour, bei dem er nach langem Kampf einen Chinesen 7-5 im dritten Satz besiegt. Dieser Spieler liess seinen Emotionen auch nach dem Match freien Lauf und zerstörte 2 Rackets. Ein schönes Andenken an dieses Match fanden wir später. Alles in allem war es ein sehr guter Trip, auch wenn es für die ersten Punkte noch nicht gerreicht hat. Die Spieler nehmen hier viel mit und wissen inzwischen um einiges mehr, an was und wie hart gearbeitet werden muss um auf der Tour bestehen zu können.

Einziger Wunsch für nächstes Jahr: Flugzeug statt Bus 😉

Janosch Blaha

 

Facebook Tennis-University | Webseite Tennis-University