Der Serbe kann seine guten Matchphasen nicht ausnutzen.

Novak Djokovic ist in Indian Wells schon wieder draußen. Der Serbe verliert sein Zweitrundenmatch gegen den Japaner Taro Daniel mit 6:7, 6:3, 1:6. Dabei kann der Serbe besonders im ersten Satz seinen besseren Start nicht zum eigenen Vorteil nutzen.

 

Djokovic verspielt Vorsprung

Denn besonders zu Beginn des Matchs ist es der Serbe, der den deutlich besseren Start erwischt. Djokovic zeigt bei seinem erneuten Comeback direkt die gewohnte Agilität. Der 30-Jährige verteilte die Bälle über das ganze Feld. Sein Gegner Taro Daniel erwischte hingegen einen schwachen Start und kassierte verdient das erste Break. Alles sah danach aus, als würde Novak Djokovic den ersten Satz sicher in der Tasche haben.

 


Doch nach und nach schlichen sich Fehler in das Spiel von Nole. Er streute immer mehr, während Daniel gleichzeitig immer mehr Sicherheit gewann. Mit dieser Kräfteverschiebung holte sich der Japaner nicht nur das Break zurück, sondern dann auch im Tiebreak den ersten Satz.

Satzausgleich für den Serben

Der zweite Durchgang beginnt, wie der Erste endet. Taro Daniel ist der sicherere Akteur auf dem Platz und stellt Novak Djokovic vor einige Aufgaben. Doch der Serbe wirft sich mit allem weiter in das Match und schafft es langsam das Match zu drehen. Ähnlich wie im ersten Satz kann der 30-Jährige das erste Break des Satzes landen. Wieder steht er vor der Herausforderung den Satzgewinn ausservieren zu müssen. Diesmal mit Erfolg. Djokovic schafft nach fast zwei Stunden Spielzeit den 6:7 6:4-Satzgleichstand.

 


Daniel behält die Nerven

Eine teure Anstrengung – zu teuer. Bringt der Serbe sein erste Aufschlagspiel um dritten Satz noch mit viel Aufwand ins Ziel, läuft danach nicht mehr viel. Djokovic verliert nach zweieinhalb Stunden mit 6:7, 6:3, 1:6 gegen Taro Daniel. Der Japaner trifft nun auf Leonardo Mayer.

 

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!

&nb