Drei Länder, drei Städte, drei Turniere. Die ATP startet mit einem 500er-Turnier und zwei ATP 250ern. 

Marin Cilic, Jack Sock und Roberto Bautista Agut sind die Topgesetzten in der nächsten Woche. Die ATP Tour macht in Rio des Janeiro, Delray Beach und Marseille halt. Besonders schwer hat es Jack Sock, der ein richtig unangenehmes Auftaktlos erwischt hat.

ATP Rio de Janeiro

Marin Cilic ist als derzeitige Nummer drei der Welt in Rio topgesetzt. Der Australian Open-Finalist trifft in der ersten Runde auf einen Qualifikanten, ehe es danach zu einem Duell mit Gael Monfils kommen könnte. Auf dem Weg ins Halbfinale könnte er den weiteren Gesetzten Diego Schwartzman (1 Runde gegen Casper Ruud), Albert Ramos-Vinolas (1 Runde gegen Rogerio Dutra Silva) und Pablo Cuevas (1 Runde gegen Thiago Meonteiro treffen).

 


Die Nummer zwei des Turniers ist Dominic Thiem. Der Österreicher startet gegen Dusan Lajovic. Danach könnte er auf seinen Landsmann Gerald Melzer treffen, der gegen Pablo Andujar beginnt. Thiem hat es mit seinen Mitgesetzten weitaus unangenehmer getroffen als Cilic. Für den 24-Jährigen könnten auf dem Weg ins Halbfinale Begegnungen mit Fernando Verdasco, Pablo Carreno Busta oder Fabio Fognini warten. Als dritter Österreicher ist noch Andreas Haider-Maurer mit dabei. Er ist durch ein Protected Ranking ins Feld gekommen. Sein erster Gegner ist Aljaz Bedene.

Das gesamte Draw findet ihr hier.

ATP Delray Beach

In Delray Beach ist der Lokalmatador Jack Sock die Nummer eins. Der Titelverteidiger hatte zu Beginn gleich eine ganz unangenehme Aufgabe zugelost bekommen. Er sollte gegen den Kanadier Milos Raonic antreten. Raonic ist verletzungsbedingt in der Weltrangliste zurückgefallen und machte damit diesen Auftakthammer möglich. Doch Nick Kyrgios zog kurzfristig aus dem Turnier zurück. Damit rückt der Kanadier an seinen Platz und „erlöst“ Sock von diesem schweren Einstieg. Leichter wird es dadurch für Sock aber nicht wirklich. John Isner, Kevin Anderson und eben Milos Raonic sind alle in der Hälfte des US-Amerikaners gelandet.

 

 


Die Nummer zwei der Setzliste ist Juan Martin del Potro. Der Argentinier startet gegen Jeremy Chardy. In del Potros Hälfte sind Hyeon Chung, Sam Querrey und Adrain Mannarino die weiteren gesetzten Akteure. Aus deutscher Sicht ist Peter Gojowczyk mit am Start. Der Münchner beginnt gegen Lukas Lacko. Neben dem Auftaktknaller Sock gegen Raonic dürfte auch die Erstrundenbegegnung aus Ivo Karlovic und Denis Shpovalov für Spannung sorgen.

ATP Marseille

Neben den Turnieren in Rio und Delray Beach geht es in Frankreich mit dem Event in Marseille weiter. Dort ist der Spanier Roberto Bautista Agut die Nummer 1. Eigentlich ist er „nur“ die Nummer Fünf des Turniers. Da aber David Goffin wegen einer Augenverletzung zurückziehen musste, verschiebt sich das Draw. Bautista Agut hat neben den anderen Spielern der Top 4, Tomas Berdych, Lucas Pouille und Stan Wawrinka, ein Freilos für die erste Runde. Danach geht es gegen Malek Jaziri oder Julien Benneteau. In der Hälfte von Bautista Agut tummeln sich Tomas Berdych, Karen Khachanov und Damir Dzumhur als Gesetzte. Ebenfalls hier angesiedelt ist Mischa Zverev. Zverev startet gegen Blaz Kavcic.

 


Nummer zwei des Turniers ist Stan Wawrinka. In Runde zwei geht es gegen Laslo Djere oder einen Qualifikanten. Weitere Gesetzte in dieser Hälfte sind Gilles Müller, Luca Pouille und Filip Krajinovic. Als weiterer deutscher Starter ist hier Maximilian Marterer angesetzt. Frisch von seinem Challenger-Sieg in Cherbourg geht es für Marterer in Runde eins gegen Gilles Simon.

Das ganze Draw findet ihr hier.

 

 

Anmerkung: 
In einer früheren Version wurde noch von einem Duell zwischen Jack Sock und Milos Raonic berichtet. Da Nick Kyrgios in Delray inzwischen zurückgezogen hat, rückt Raonic an seine Stelle des Draws und verhindert diese Erstrundenbegegnung.

 

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!