Mit dem dramatischen Sieg im Doppel in Minsk macht das deutsche Fed Cup-Team den Halbfinal-Einzug klar – hier sind die Reaktionen:

Anna-Lena Grönefeld:

„Es war unglaublich. Man spielt Tennis, um solche Matches zu erleben und zu gewinnen.“

„Tadde und ich haben auch nach dem verlorenen ersten Satz immer an einen Sieg geglaubt. Wir sind die ganze Zeit positiv geblieben, haben um jeden Ball gefightet und am Ende hat es geklappt.“

Tatjana Maria:

„Ich war sieben Jahre nicht dabei, es fühlt sich jetzt fast an wie mein erster Fed Cup. Auch damals habe ich für Deutschland gepunktet. Jetzt im Einzel und im Doppel zu gewinnen, ist einfach genial.“

Antonia Lottner:

„Es ist ein wahnsinniges Erlebnis für mich gewesen, hier beim Fed Cup dabei zu sein. Ich bin megastolz, dass wir das als Team gewonnen haben und freue mich riesig.“

Anna-Lena Friedsam:

„Ich war zwar traurig, dass ich nicht spielen konnte, aber ich habe das Team so gut ich konnte von der Box aus unterstützt. Was die Mädels auf dem Platz gezeigt haben – gerade im Doppel – das war unglaublich. So etwas kann man gar nicht trainieren, das war Instinkt.“

Für weitere Stimmen der Beteiligten lohnt ein Blick auf der Webseite des DTBs – oder auf der myTennis App.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!