Die Reise beim Challenger von Irving geht für Dustin Brown weiter. Souverän zieht der 31-Jährige ins Halbfinale ein.

Für Dreddy läuft es in Irving weiter sehr gut. Der Deutsche schlägt seinen Gegner Tim Smyczek im Viertelfinale souverän mit 6:4, 6:2. Damit kann der 31-Jährige in der Vorschlussrunde um den ersten Einzug ins Finale des Challengers kämpfen.


Sein nächster Gegner dort ist Mikhail Kukushkin. Der Kasache hatte sich mit 6:4, 7:6 gegen den Next Gen-Spieler Karen Khachanov durchgesetzt.

Das Match von Brown und Smyczek war nur im ersten Satz noch relativ ausgeglichen. Zwar legte der Deutsche früh los und nahm dem Amerikaner direkt dessen zweites Servicegame ab, musste dann aber selber bei der 3:2-Führung und eigenenm Aufschlag den Ausgleich hinnehmen. Ab da nahm Dreddy die Partie dann in die Hand, breakte direkt wieder und machte den ersten Satz am Ende 6:4 zu. Im zweiten Durchgang war für Tim Smyczek dann nicht mehr viel zu holen.

Erfolgreich auf der Challenger-Tour

Sollte Brown das Finale erreichen, kann er dort um seinen insgesamt achten Challenger-Einzeltitel spielen. Gegen seinen Kontrahenten Mikhail Kukushkin ist Dustin Brown noch nie offiziell angetreten. Es bleibt also spannend, wer von beiden sich durchsetzten wird. Kukushkin ist ein erfahrener und dementsprechend unangenehmer Gegner. Mehr Spielwitz legt definitiv der Deutsch-Jamaikaner an den Tag.

 


Mit einem Finaleinzug könnte Brown zudem auch in der Weltrangliste wieder in die Region seiner Bestmarke von 64 vorrücken.

Wer sich Dustin Browns Match ansehen möchte, der kann das über die Homepage des Turniers tun oder die offizielle Seite der ATP Challenger Tour.

 

Hast du das Hawk-Eye? Erkenne jetzt die Profispieler an ihrer Jubel-Faust!