Sein Sandplatz-Spiel war eine Augenweide. Insgesamt 13 Titel holte sich der Spanier mit der tollen Vorhand auf der roten Asche.

Doppelte Nummer eins?

Juan Carlos Ferrero Donat – so der komplette Name des Spaniers – kann etwas schaffen, was nicht viele im Tennis von sich behaupten können. Als Spieler insgesamt sieben Wochen die Nummer eins gewesen, greift JCF auch als Coach zu den Sternen.

Sein Schützling Alexander Zverev ist aktuell die Nummer fünf der Weltrangliste. Mit erst 20 Jahren. Viele Experten trauen dem deutschen Tennisstar eine große Zukunft – und auch den Sprung an die Spitze zu. Damit hätte es Ferrero dann auch als Trainer geschafft.

14 Jahre auf der Tour

Der Spanier war selber ein Frühstarter. Mit 18 wurde er Profi, mit 19 holte sich JCF bereits den ersten ATP-Titel beim Turnier auf Mallorca. Und mit 20 zog in ins Halbfinale der French Open ein, wo erst gegen Legende „Guga“ Kuerten Endstation war.

Insgesamt holte sich Ferrero während seiner Karriere 16 ATP-Turniersiege. Gleich 13 davon errang – wo auch sonst – auf Sand. Unter anderem gewann der „Moskito“, wie Ferrero auf Grund seiner blitzartigen Vorhand genannt wurde, die French Open 2003. Sein größter Erfolg in einer tollen Karriere, die am 23. Oktober 2012 endete.

Die Turniersiege von Juan Carlo Ferrero im Überblick

Nr.DatumTurnierBelagFinalgegnerErgebnis
1.13. September 1999Spanien MallorcaSandSpanien Àlex Corretja2:6, 7:5, 6:3
2.4. Februar 2001Vereinigte Arabische Emirate DubaiHartplatzRussland Marat Safin6:2, 3:1 Aufgabe
3.9. April 2001Portugal EstorilSandSpanien Félix Mantilla7:63, 4:6, 6:3
4.23. April 2001Spanien BarcelonaSandSpanien Carlos Moyá4:6, 7:5, 6:3, 3:6, 7:5
5.7. Mai 2001Italien RomSandBrasilien Gustavo Kuerten3:6, 6:1, 2:6, 6:4, 6:2
6.15. April 2002Monaco Monte Carlo (1)SandSpanien Carlos Moyá7:5, 6:3, 6:4
7.23. September 2002Hongkong HongkongHartplatzSpanien Carlos Moyá6:3, 1:6, 7:64
8.14. April 2003Monaco Monte Carlo (2)SandArgentinien Guillermo Coria6:2, 6:2
9.28. April 2003Spanien ValenciaSandBelgien Christophe Rochus6:2, 6:4
10.26. Mai 2003Frankreich French OpenSandNiederlande Martin Verkerk6:1, 6:3, 6:2
11.13. Oktober 2003Spanien MadridHartplatz (i)Chile Nicolás Massú6.3, 6:4, 6:3
12.12. April 2009Marokko CasablancaSandFrankreich Florent Serra6:4, 7:5
13.14. Februar 2010Brasilien Costa do SauípeSandPolen Łukasz Kubot6:1, 6:0
14.21. Februar 2010Argentinien Buenos AiresSandSpanien David Ferrer5:7, 6:4, 6:3
15.1. August 2010Kroatien UmagSandItalien Potito Starace6:4, 6:4
16.17. Juli 2011Deutschland StuttgartSandSpanien Pablo Andújar6:4, 6:0

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!