Von der tristen Trainingshalle bis ins Wimbledon-Halbfinale: So hart schuftet Julia Görges für den Erfolg.




Größer kann die Bühne nicht sein. Auf dem sagenumwobenen Centre Court in Wimbledon spielt Julia Görges heute um den Einzug ins Finale des prestigeträchtigsten Tennisturniers der Welt. Und das gegen keine Geringere als die 23-fache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams. Mehr geht nicht!

Frühaufsteherin Görges in Topform

Der beschwerliche Weg dahin begann bereits in der Saisonvorbereitung: Halb 7 aufstehen, ordentliches Frühstück und um 8 Uhr die erste von mindestens zwei Trainingseinheiten – Julia Görges quält sich in einer schmucklosen Trainingshalle in Regensburg. Willkommen im schmuddeligen deutschen Herbst bei Nieselregen.

„Das ist die wichtigste Zeit der Saison. Hier kann ich Energie tanken“, erzählt „Jule“ in Stachis Wochenschau. Vorher fließt jedoch erst mal reichlich Schweiß: Arbeit an der Rückhand, viel Slice, intensive Drills für die Beinarbeit und später auch noch Konditions- und Krafttraining – so ein Tennistag in der Vorbereitung ist eben kein Zuckerschlecken.

Schön, dass sich die Schinderei ausgezahlt hat! Nun erntet Görges die Trauben.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!

© by WhatsBroad