Gala am 3. November.




Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber wird beim 37. Deutschen Sportpresseball in Frankfurt am Main als „Sportlerin mit Herz“ ausgezeichnet. Die 30-J√§hrige erh√§lt den Preis bei der Gala am 3. November auch f√ľr die „√úberwindung von Selbstzweifeln durch eine bravour√∂se Weiterentwicklung der eigenen St√§rken“, begr√ľndeten die Veranstalter. Die Auszeichnung wird nicht f√ľr sportliche Errungenschaften verliehen, sondern „vor allem f√ľr Engagement, Werteverst√§ndnis, Vorbildhaftigkeit und Fairness“.

Ball-Organisator J√∂rg M√ľller √ľber „Angie“:

Mit ihr hat der deutsche Sport eine wunderbare Repr√§sentantin geschenkt bekommen, die weltweit offene Sympathiebekundungen sammelt, weil man bei ihr auch immer den Menschen sp√ľrt.

Wimbledon-Triumph als Kr√∂nung der R√ľckkehr

Nach mehreren Wochen als Nummer eins und einer phantastischen Saison 2016 war Angelique Kerber im vergangenen Jahr abgerutscht. Es lief nicht bei der Linkshänderin, die sich auch selbst zu sehr unter Druck setzte.

In diesem Jahr l√§uft es aber wieder nahezu perfekt. Das Highlight war nat√ľrlich der Triumph in Wimbledon, der bedeutungsvollsten Spielst√§tte √ľberhaupt im Tennis. Kerber ist in der Weltrangliste ebenfalls wieder ganz oben angekommen, belegt derzeit Position drei. Ende Oktober wird „Angie“ bei den WTA-Finals in Singapur (21. bis 28. Oktober) um den WM-Titel spielen.

 

Tennis-Point.de