Nur noch ein Schritt bis zur Wimbledon-Krone. Angelique Kerber ist zurück in der absoluten Weltspitze.




Kerbers beeindruckende Wiederauferstehung

Sie war ganz oben, stürzte brutal ab und kämpfte sich zurück wie eine Löwin. Angelique Kerber hat es geschafft. Mit ihrem Finaleinzug in Wimbledon schließt sich gewissermaßen ein Kreis. 2016 hatte die Deutsche erstmals das Endspiel an der Church Road erreicht – und in zwei hochdramatischen Sätzen verloren. Nicht gegen irgendwen. Serena Williams triumphierte seinerzeit bereits zum siebten Mal auf dem „heiligen Rasen“. Am Samstag bietet sich die Chance zur Revanche.

„Es ist schon eine große Befriedigung, wie ich das alles gedreht habe“, sagte Kerber über ihre Wiederauferstehung nach dem Krisenjahr 2017. „Sie hat sich mit unglaublicher Entschlossenheit wieder nach oben gekämpft, sie ist zurück bei den Besten“, fügte DTB-Damenchefin Barbara Rittner am Donnerstag hinzu.

Dem war ein souveräner Halbfinalsieg Kerbers gegen Jelena Ostapenko vorausgegangen. Das wilde Haudrauf-Tennis der Lettin verpuffte wirkungslos, da „Angie“ die passende Gegenlösung parat hatte: „Sie macht es einem schwer, den Rhythmus zu finden. Aber ich habe die Ruhe behalten und mich nicht verrückt gemacht.“

FINAL 💫🍓🤩🌱😍 @wimbledon #TeamAngie

A post shared by Angelique Kerber (@angie.kerber) on

„Angie“ entnervt Ostapenko

Während bei Ostapenko kein Plan B zu erkennen war, zog die zweifache Grand-Slam-Siegerin ihr Ding gnadenlos durch. „Angie hat genau das gemacht, was die Idee war: Fehler vermeiden, im richtigen Moment die Initiative ergreifen und punkten“, freute sich Trainer Wim Fissette. Seinem Schützling waren im ersten Durchgang lediglich zwei Unforced Errors unterlaufen.

Deshalb war es auch kein Drama, dass Kerber nach 5:1-Führung im zweiten Satz noch mal zwei Spiele abgab. Die Experten wie Billie Jean King blicken ohnehin schon voraus: „Ich traue ihr zu, es in diesem Jahr zu schaffen. Angie wirkt sehr überzeugend.“ Gemeint war nicht etwa eine gute Leistung im Finale, sondern der ganz große Coup.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!

© by WhatsBroad