Geteilter Erfolg für die deutschen Topspieler in Indian Wells.

Während Angelique Kerber sich in drei Sätzen gegen Ekaterina Makarova durchsetzt, ist Alexander Zverev bereits ausgeschieden. Der 20-Jährige verliert sein erstes Match in Indian Wells gegen Joao Sousa aus Portugal. Dabei kann der Deutsche zweimal eine Führung nicht ausnutzen.

Regenpause hilft Kerber

Angelique Kerber konnte ihre Zwangspause in Indian Wells gut nutzen. Nachdem sie bei Satzrückstand aufgrund von Regen ihr Match unterbrechen musste, konnte sie die Wiederaufnahme nun für sich entscheiden. Mit 3:6, 6:4, 6:2 besiegt sie Ekaterina Makarova. Die Russin ist ein wenig die Angstgegnerin von Kerber, stellt sie die 30-Jährige doch häufig vor deutliche Probleme.

 


Auch diesmal ging das Match nicht glatt über die Bühne. Die beiden Spielerinnen tauschten, wie schon im ersten Satz, eine Menge Breaks aus. Doch war es Angelique Kerber, die am Ende dem Match ihren Stempel aufdrücken konnte. Für die 30-Jährige geht es in der nächsten Runde gegen Titelverteidigerin Elena Vesnina.

Zverev gibt Match aus der Hand

Weiterhin mit einem verkorksten Saisonstart muss Alexander Zverev kämpfen. Er verliert sein Match gegen Joao Sousa in drei Sätzen mit 5:7, 7:5, 4:6. Bezeichnend für die Partie, Zverev gibt zweimal einen Vorsprung aus der Hand. Im ersten Satz führte er bereits mit Break 5:2. Im dritten Satz war es ebenfalls ein Break Vorsprung zum 4:1, die der junge Spieler wieder aus der Hand gab.

 

Wie schon den ganzen Saisonstart über wirkte Alexander Zverev in vielen Phasen immer wieder etwas passiv. Schaffte es nicht, seine natürliche Power mit der eigentlich guten Beweglichkeit zu kombinieren. Woran die derzeit schwache Phase liegt, ist nicht ganz klar. In seinen Interviews gibt sich der Deutsche selbstbewusst und zuversichtlich. Angesprochen auf die hohen Erwartungen, sagte er noch zu des Turniers, dass es für ihn darauf ankommt, durch die schweren Matches zu kommen. Danach würde sich alles andere fügen. Momentan hat Alexander Zverev noch nicht ganz diesen Weg gefunden, durch die Matches zu kommen. Die nächste Chance bietet sich im Masters von Miami.

 

 

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!

&nb