In dieser Form ist sie nur schwer zu schlagen. „Angie“ ist dank des furiosen Saisonstarts plötzlich Mitfavoritin bei den Australian Open.


Zwei Matchbälle in Runde eins abgewehrt

Im Sport gibt es manchmal skurrile Ereignisse. Ein wenig fühlte man sich nun auch bei Angelique Kerber an ein solches erinnert. Anfang der Turnierwoche in Sydney in der ersten Runde gegen Lucie Safarova noch zwei Matchbälle gegen sich, am Ende dank hervorragender Leistungen die Trophäe in der Hand. So schnell kann es gehen. Kerber glücklich:

Es war eine großartige Woche. Ich freue mich, dass ich wieder gutes Tennis spiele.

Gutes Tennis. Aber vor allem auch wieder druckvolles Tennis. Das war ihr in der vergrangenen Saison ein wenig abhanden gekommen, deshalb ging es in der Weltrangliste bis auf Platz 22 nach hinten. Doch der neue Trainer Wim Fissette will, dass „Angie“ auch nach vorne geht, um selbst Druck zu entfachen. Mit durchschlagendem Erfolg. Und nun ist das Selbstvertrauen auch wieder da:

Dieses Turnier zu gewinnen ist ein Traum. Dieser Erfolg macht meinen Start in die neue Saison perfekt. Damit habe ich für die Australian Open ein Zeichen gesetzt.

Rittner über Kerber: „Alles ist möglich“

Kerber als Mitfavoritin beim ersten Grand Slam des Jahres? Der Meinung ist auf jeden Fall auch Barbara Rittner. Die Head of Women’s Tennis beim DTB sagte nach dem 6:4, 6:4-Finalerfolg gegen Ashleigh Barty:

Eine Angie, als hätte es 2017 nicht gegeben. Es ist schön, sie so zu sehen. Mit dem Selbstvertrauen, dem offensiven Spiel und dem verbesserten Aufschlag ist alles möglich.

Als verdienter Lohn wartet am Montag in der neuen Weltrangliste der Sprung unter die Top 20. Kerber ist nun seit neun Spielen ungeschlagen und will diesen Lauf natürlich auch in Melbourne fortsetzen. Dort trifft sie am Dienstag in einem rein deutschen Duell auf Anna-Lena Friedsam, ist haushohe Favoritin. Und zeigt sich optimistisch:

Ich freue mich auf den Rest des Jahres.

Die Turniersiege von Angelique Kerber im Überblick

12. Februar 2012Frankreich ParisWTA PremierHartplatz (Halle)Frankreich Marion Bartoli7:63, 5:7, 6:3
15. April 2012Dänemark KopenhagenWTA InternationalHartplatz (Halle)Dänemark Caroline Wozniacki6:4, 6:4
13. Oktober 2013Österreich LinzWTA InternationalHartplatz (Halle)Serbien Ana Ivanović6:4, 7:66
12. April 2015Vereinigte Staaten CharlestonWTA PremierSandVereinigte Staaten Madison Keys6:2, 4:6, 7:5
26. April 2015Deutschland StuttgartWTA PremierSand (Halle)Dänemark Caroline Wozniacki3:6, 6:1, 7:5
21. Juni 2015Vereinigtes Königreich BirminghamWTA PremierRasenTschechien Karolína Plíšková6:75, 6:3, 7:64
9. August 2015Vereinigte Staaten StanfordWTA PremierHartplatzTschechien Karolína Plíšková6:3, 5:7, 6:4
30. Januar 2016Australien Australian OpenGrand SlamHartplatzVereinigte Staaten Serena Williams6:4, 3:6, 6:4
24. April 2016Deutschland StuttgartWTA PremierSand (Halle)Deutschland Laura Siegemund6:4, 6:0
10. September 2016Vereinigte Staaten US OpenGrand SlamHartplatzTschechien Karolína Plíšková6:3, 4:6, 6:4
13. Januar 2018Australien SydneyWTA PremierHartplatzAustralien Ashleigh Barty6:4, 6:4


Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!