Es bleibt weiter spannend in Chicago.



Der Laver Cup bleibt weiter spannend. Hatte in der Day Session des zweiten Tages Team Europa vorgelegt, stand die Night Session ganz im Zeichen der Hausherren. Sowohl Kevin Anderson im Einzel gegen Novak Djokovic, als auch Jack Sock und Nick Kyrgios waren siegreich.

Anderson revanchiert sich für Wimbledon

Den Auftakt zum Ausgleich machte Kevin Anderson. Der Südafrikaner besiegte Novak Djokovic mit 7:6, 5:7, 10:6. Damit konnte sich Anderson ein wenig für das verlorene Wimbledon-Finale in diesem Jahr revanchieren. Wichtig waren auch die zwei Punkte für Team Welt, das sonst langsam den Anschluss verloren hätte.

„Wir hatten einige enge Matches, die nicht in unsere Richtung gegangen sind. Ich wollte uns einfach wieder zurück ins Spiel bringen“, sagte Anderson nach seinem Sieg über Djokovic.

Doppel geht erneut an Team Welt

Anderson hatte auch gehofft, dass seine Mannschaft noch ein paar mehr Matches gewinnen würde. Gesagt, getan. Im abschließenden Doppel holten Nick Kyrgios und Jack Sock nächsten Sieg für die Weltauswahl. Sie besiegten David Goffin und Grigor Dimitrov mit 6:3 und 6:4.

Das bringt Team Welt auf zwei Punkte an Team Europa ran. Das führt derzeit 7:5. Es wird also spannend am Sonntag, denn am Finaltag werden drei Punkte für jeden Sieg vergeben. Die finalen Einzel sind John Isner vs. Roger Federer, Alexander Zverev vs. Kevin Anderson und Nick Kyrgios gegen Novak Djokovic. Das Doppel des Tages besteht aus dem Teams John Isner und Jack Sock sowie Roger Federer und Alexander Zverev.