„Tadde“ macht deutsches Duell im Achtelfinale perfekt.




Tatjana Maria ist eine Kämpfernatur! Trotz verlorenem ersten Satz und Breakrückstand im Finaldurchgang zog die Deutsche beim WTA-Turnier in Linz in die zweite Runde ein.

Görges und Petkovic wollen nachziehen

Maria bezwang die russische Qualifikantin Anna Blinkova mit 2:6, 6:2 und 6:3. Wer im Achtelfinale gegen „Tadde“ antreten darf, wird am Mittwoch zwischen Julia Görges und Andrea Petkovic ermittelt.

Zunächst sprach allerdings nicht viel für einen Erfolg der 31-Jährigen. Die Nummer 71 der Welt konnte Blinkova mit ihrem unrhythmischen Spiel nicht wehtun. Bis zum 2:2 lief noch alles nach Plan, danach zog die 20-jährige Russin auf und davon: 2:3, 2:4, 2:5, 2:6.

Im zweiten Satz wendete sich das Blatt: Während Blinkova nun bei eigenem Aufschlag überhaupt nichts mehr zustande brachte (vier Breaks in Folge), ließ sich die erfahrene Bad Saulgauerin nicht aus der Ruhe bringen. Selbst ein 0:2-Rückstand im Entscheidungssatz steckte sie locker weg.

Flucht nach vorne: Maria für Mut belohnt

Maria ging in die Offensive – und wurde belohnt: Nachdem ihr das Re-Break gelungen war, konnte sie Blinkova noch zwei weitere Male den Aufschlag abnehmen. Die Weltranglisten-98. half allerdings auch kräftig mit, indem ihr zehn Doppelfehler unterliefen.