Mit einem guten Finish bringt die 30-Jährige den zweiten Punkt gegen Weißrussland.

Tatjana Maria sichert dem deutschen Fed Cup-Team den zweiten Punkt. Gegen Vera Lapko gewinnt die 30-Jährige mit 6:4, 5:7, 6:0. Dabei zeigte sie sich besonders im dritten Satz körperlich und nervlich besser eingestellt als ihre junge Gegnerin.

Lapko ersetzt Sasnovich

Dabei begann der Fed Cup-Tag Maria gleich mal mit einer Umstellung. Nicht Aliaksandra Sasnovich würde auf der anderen Seite stehen, sondern eben Vera Lapko. Sasnovich musste krankheitsbedingt zurückziehen. So wurde das Duell der Spitzenspielerinnen zu einem Debütauftritt im Einzel für die erst 19-Jährige Lapko.

 

 

Der Start beider Spielerinnen war von einigen Unsicherheiten geprägt. Maria hatte anfangs Schwierigkeiten  genug Länge in ihre Schläge zu kriegen. Die Powerspielerin Vera Lapko überzog häufig. Doch während die Deutsche ihre anfänglichen Schwächen immer besser in den Griff bekam, blieb es bei der jungen Weißrussin mehr ein Hop-oder-top-Spiel. Nach einer Dreiviertelstunde ging der erste Satz mit 6:4 an Team Deutschland.

Satzausgleich für Weißrussland

Auch Vera Lapko war klar, dass sie nun etwas ändern musste. Früh machte sie Druck und brachte Tatjana Maria immer wieder ordentlich in Bedrängnis. Die konnte sich lange wehren, ehe sie ihr Aufschlagspiel zum 3:5 für Weißrussland abgeben musste. Doch wie so oft im Tennis, ist das Ziel vor Augen, flattern die Nerven. Ein direktes Rebreak zu Null brachte die Deutsche wieder in den Satz zurück.

 


Leider konnte sie aus diesem Teilerfolg am Ende kein Kapital schlagen. Mit 5:6 gegen den Satzverlust aufschlagend, konnte Maria noch einen Satzball abwehren. Der zweite brachte dann aber den Ausgleich für Vera Lapko. Nach rund 1:40 Stunden Spielzeit stand es 6:4, 5:7 aus Sicht der Deutschen.

Maria überrollt Lapko im dritten Sart

Ähnlich wie beim Match gegen Aryna Sabalenka gab es im dritten Satz direkt ein Break für Tatjana Maria. Aber anders als beim letzten Match konnte die 30-Jährige ihren eigenen Aufschlag danach halten. Und weiter ausbauen. Nach nur knapp 20 Minuten lag Maria mit 4:0 und zwei Breaks in Führung. Lapko wirkte deutlich angezählt – sowohl körperlich als auch mental.

 


So sollte es weitergehen. Der erste Breakball zum 5:0 konnte die Deutsche nutzen. Bei eigenem Aufschlag wurde es dann noch mal etwas enger, aber der zweite Matchball war es dann für Tatjana Maria. Damit geht Team Deutschland mit 2:1 ins Führung.

 



Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!