3:6, 2:4 hinten – und dann folgte der Mega-Lauf.




Tatjana Maria mit starker Aufholjagd

Es sah lange Zeit so aus, als würde das Turnier auf der Balearen-Insel für die DTB-Akteurin bereits nach der ersten Runde wieder vorbei sein. Schon die Auslosung meinte es nicht gut, denn es ging gegen die Nummer 27 der Welt, Anett Kontaveit.

Und diese war auf Mallorca nicht nur an Position vier gesetzt, sondern zählt auf Rasen eigentlich auch zu einer ordentlichen Herausforderung. Genau diesem Anspruch wurde die Estin auch lange Zeit gerecht. Im ersten Satz ließ sie nicht einen einzigen Breakball zu und hatte nach knapp einer halben Stunde das 6:3 eingefahren. Auch im zweiten Durchgang sah es beim 4:2 nach dem Favoritensieg aus – ehe Tatjana Maria plötzlich wie aus dem Nichts aufdrehte.

3:4, 4:4-Ausgleich, Break zum 5:4, das 6:4 zum Satzausgleich. Und genau in dem Tempo machte die Nummer 79 der Welt weiter. 1:0, 2:0, 3:0 – ein sieben-Spiele-Lauf. Kontaveit kämpfte sich zwar noch einmal auf 3:4 heran, doch Tatjana Maria ließ sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und triumphierte letztlich mit 3:6, 6:4, 6:3.

Deutsches Duell in Runde 2

In der kommenden Runde kommt es zu einem deutschen Duell. Carina Witthöft setzte sich in der ersten Runde gegen Francesca Schiavone aus Italien mit 6:1 6:7(2) 6:3 durch und trifft nun auf ihre Landsfrau im Achtelfinale.

 

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!