Tennis-Routinier Florian Mayer ist bei seinem letzten MercedesCup-Auftritt in Runde zwei gegen den usbekischen Profi Denis Istomin ausgeschieden.



Der 34-Jährige aus Bayreuth, der nach den diesjährigen US Open den Tennissschläger an den Nagel hängen wird, unterlag seinem drei Jahre jüngeren Gegner in zwei Sätzen. Nach einer Stunde und fünf Minuten Spielzeit setzte sich Denis Istomin, der zur Zeit genau auf Platz 100 der Weltrangliste rangiert, gegen den auf 85 geführten Florian Mayer mit 6:3, 6:4 durch.

Eine Zweisatz-Niederlage zum Abschied

Mayer musste auf dem Mercedes Court am Stuttgarter Weißenhof im ersten Durchgang zwei Breaks hinnehmen und geriet so schnell mit mit 1:5 in Rückstand. Zwar holte er sich einen Aufschlagverlust per Rebreak zurück, ein zweites Break wollte ihm aber trotz einiger Chancen nicht mehr gelingen. Der Satz ging nach einer knappen halben Stunde an Istomin.

Im zweiten Satz gelang es dem Deutschen länger, das Match offen zu halten. Ein Break wollte ihm aber trotz zweier Chancen beim Stand von 3:2 nicht gelingen. Dafür war es dann Istomin, der bei 4:4 zuschlug. Sein Break zum 5:4 war die Entscheidung in diesem Match. Istomin holte sich bei eigenem Aufschlag anschließend schnell ein 40-0 und beendete dann mit seinem ersten Matchball den finalen Auftritt Mayers in Stuttgart in Runde zwei.

Zwei Viertelfinalteilnahmen in der Karrierebilanz

Insgesamt hat Florian Mayer an zehn Turnieren in der Hauptstadt Baden-Württembergs teilgenommen. Sein bestes Ergebnis in der „Rasen-Ära“ des Turniers war die Viertelfinalteilnahme im Jahr 2106, als er Roger Federer in zwei Tiebreaks unterlag. Zuvor hatte Mayer auch schon 2006, damals noch auf Sand, das Viertelfinale von Stuttgart erreicht.

 

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!