Mit einem klaren Drei-Satz-Sieg gegen Kevin Anderson sichert sich Rafael Nadal seinen zweiten Grand Slam Titel in 2017.

Im Vorfeld wurde gemunkelt und viele wunderten sich, ob Kevin Anderson nicht doch die √úberraschung in New York schaffen k√∂nnte. Aber am Ende lie√ü Rafael Nadal am Ergebnis des Herrenfinals in New York keine Zweifel. Die ersten 45 Minuten des Matches waren extrem umk√§mpft. Im Anschluss drehte Nadal allerdings klar eine Spur auf und lie√ü dem Au√üenseiter aus S√ľdafrika keine Chance dazu, die Sensation perfekt zu machen. Nach zwei Stunden und 27 Minuten verwandelte Nadal seinen zweiten Matchball gegen Anderson und siegte mit 6:3 6:3 6:4 nach einem R√ľckhand-Volley-Winner.

Rafael Nadal

 
 
 

Anderson ohne Breakchancen

Vor mehr als 23 000 Zuschauern, darunter Damen-Sensationssiegerin Sloane Stephens, lieferten sich die beiden¬†Finalisten eine √ľber weite Strecken unterhaltsame Partie. Allerdings blieb die finale Partie am letzten Tag des zweiw√∂chigen Turniers √§u√üerst spannungslos, zu wenig konnte der erste s√ľdafrikanische Grand-Slam-Finalist seit 1984 den Topgesetzten in¬†Bedr√§ngnis bringen. Er kam nicht einmal in die N√§he eines Breaks. Die Statistik belegt:¬†Anderson gewann bei Aufschlag Nadals lediglich 16 von 72 Punkten.

https://twitter.com/usopen/status/907003386335133696

Au√üenseiter Anderson k√§mpfte von Beginn an darum, sein¬†Service zu halten. Bei 3:3 war es aber passiert:¬†Die Nummer 28 der Setzliste leistete sich einen¬†Doppelfehler, dann landete eine Vorhand knapp im Aus – Nadal ging erstmals in F√ľhrung. Dass der erste Satz insgesamt 58 Minuten dauerte, belegte, wie viel Widerstand der Favorit dem 2,03 Meter gro√üen s√ľdafrikanischen H√ľnen in seinen Spielen leistete.

https://twitter.com/usopen/status/907018810108125184

¬ęWichtiger als Grand Slams zu gewinnen, ist es f√ľr mich, gl√ľcklich zu sein¬Ľ, hatte der dominierende Spieler der Saison zuvor gesagt, aber auch einger√§umt:¬†¬ęNat√ľrlich macht es einen gro√üen Unterschied, ob ich das Endspiel gewinne oder verliere.¬Ľ


An seinem Sieg lie√ü der French-Open-Sieger schnell keine Zweifel mehr aufkommen. Im zweiten Satz schaffte der Linksh√§nder das Break zum 4:2. Zum 6:3 brachte er sein Aufschlagspiel einmal mehr zu Null durch. Im dritten Abschnitt breakte Nadal den Weltranglisten-32. gleich zum 1:0, der Spanier war nicht zu stoppen und verwandelte am Ende mit einem R√ľckhand-Volley-Winner zu seinem insgesamt 16. Grand Slam-Titel.

https://twitter.com/usopen/status/907015073436196864

(denfeld/dpa)

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!