„Rafa“ lässt seine Fans aufatmen.

Entwarnung beim 17-fachen Grand-Slam-Sieger! Knapp eine Woche vor Beginn der Australian Open hat Rafael Nadal grünes Licht gegeben: Der angeschlagene Oberschenkel scheint zu halten.

Nadal meldet sich gesund

Zwar verlor der Spanier am Montag beim Fast4-Showturnier in Sydney in drei kurzen Sätzen (4:0, 3:4, 3:5) gegen Nick Kyrgios, doch das spielte nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger:

Ich verspüre keine Schmerzen mehr und bin glücklich, wieder gesund zu sein.

Nadal hatte Ende Dezember beim Einladungsturnier in Abu Dhabi sein Comeback gegeben, nach der Niederlage gegen Kevin Anderson aber auf das Spiel um Platz drei und den geplanten Auftritt in Brisbane verzichtet.

Bereit für Melbourne: „Rafa“ versprüht Optimismus

Die Rechnung scheint aufzugehen. Nadal fühlt sich offenbar so gut, dass er in Melbourne sogar Titelambitionen hegt:

Warum nicht? Das wichtigste ist, dass ich den Ball sehr gut spüre.

Es wäre eine famose Rückkehr nach langer Leidenszeit. Schließlich hat „Rafa“ seit seinem verletzungsbedingten Halbfinalaus bei den US Open kein offizielles Match mehr bestritten. Neben chronischen Knieproblemen zwang ihn eine Bauchmuskelverletzung zum vorzeitigen Saisonende. Die Zwangspause nutzte der 32-Jährige, um sich einen freien Gelenkkörper am Knöchel entfernen zu lassen.

Tennis-Point.de