Es kommt zum Duell der starken Aufschlägerinnen: Karolina Pliskova folgt Coco Vandeweghe ins Finale des Porsche Tennis Grand Prix.

Ein übliches Sandplatzfinale gibt es nicht in Stuttgart – die beiden stärksten Aufschlägerinnen im Feld stehen im Endspiel. Karolina Pliskova schlägt die Estin Anett Kontaveit mit 6:4 6:2 und fordert morgen beim Porsche Tennis Grand Prix die US-Amerikanerin.

Kontaveit nicht mehr frisch

Während Kontaveit die Strapazen ihres 3-Stunden-Matches vom Vortag durchaus anzumerken waren, zeigte sich die Tschechin von Beginn an konzentriert und lieferte während der etwas mehr als einstündigen Partie gerade einmal neun unerzwungene Fehler zu 22 Gewinnschlägen.

Die ehemalige Weltranglisten-1. hatte keinen einzigen Breakball gegen sich, verwandelte nach 35 Minuten zur 6:4-Satzführung.

Pliskova ohne Punktverlust beim Aufschlag

Im zweiten Satz bewahrte Pliskova dann komplett eine weiße Weste bei ihrem eigenen Aufschlag, gab keinen einzigen Punkt mehr ab. Währenddessen strauchelte Kontaveit immer mehr bei ihrem eigenen Aufschlag, musste sich das Tempo von der Tschechin aufdrücken lassen. Standesgemäß beendete Pliskova die Partie mit einem Ass zum 6:4 6:2 und wird nun im Finale auf CoCo Vandeweghe treffen.

Das Finale beginnt morgen um 13:20 Uhr in Stuttgart.

Ihr könnt die gesamte Woche in Stuttgart auf DAZN LIVE mitverfolgen.


Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!