Das deutsche Tennisteam in Rio ist bislang nicht von Glück gesegnet — jetzt müssen auch Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff ihre Teilnahme im Doppel absagen.

Die beiden deutschen Tennisprofis Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff haben ihre Teilnahme am Doppel-Wettbewerb in Rio de Janeiro abgesagt. Grund sei eine Fußverletzung von „Kohli“, teilte der Tennis-Weltverband am Sonntag mit. Im Einzel habe der 32-jährige noch nicht zurückgezogen.

„Philipp ist angeschlagen. Deswegen hat er auf Anraten der Ärzte heute nicht gespielt“, sagte der Vizepräsident des Deutschen Tennis Bundes, Dirk Hordorff, der Deutschen Presse-Agentur. „Wie es mit dem Einzel ist, muss man abwarten.“ Die deutsche Nummer 1 hatte nach seinem erfolgreichen Einzel-Auftakt am Samstag erklärt, dass er sich „körperlich nicht bei 100 Prozent“ fühlt.

Damit ist kein deutsches Herren-Doppel in der Konkurrenz vertreten.

Der Augsburger und Struff sollten an diesem Sonntag gegen das slowakische Duo Andrej Martin/Igor Zelenay antreten. Im Herren-Einzel steht Kohlschreiber als einziger Deutscher in der zweiten Runde. Sein Gegner dort ist ebenfalls der Weltranglisten-111. Martin.

Für Struff sind damit die olympischen Spiele nach seinem Aus im Einzel am Samstag vorüber.

Philipp Kohlschreiber

 

 

Hast du das Hawk-Eye? Erkenne jetzt die Profispieler an ihrer Jubel-Faust!

 

[pro_ad_display_adzone id=“52485″]

(Text: dpa/René Denfeld)