Sie begann ihre Karriere als Profispielerin 1994. Vor 24 Jahren. Doch die Schweizerin kann einfach nicht genug bekommen – und will ihrem Land helfen.

Letzter Einsatz 2011

Die Tennis-Tour ohne Patty Schnyder? Kaum vorstellbar. Zwar trat sie 2011 zurück – merkte aber ziemlich flott, dass es ohne Tennis einfach nicht geht. Und jetzt gibt sie mit 39 ein weiteres Comeback.

Die frühere Nummer sieben der Welt – inzwischen Rang 149 – wurde vom Teamchef der Schweizer für die wichtige Playoff-Partie gegen Rumänien nominiert (21. und 22. April). Heinz Günthardt, ehemaliger Trainer von Steffi Graf, erklärte:

Ich freue mich, dass sich Patty Schnyder bereit erklärt hat, das Team in dieser wichtigen Begegnung in Rumänien zu unterstützen.

Rekordspielerin der Schweiz

Die Linkshänderin wird damit ihre 38. Fed-Cup-Partie absolvieren. Das ist ebenso schweizerischer Rekord wie die 50 Siege, die Schnyder bisher einfuhr. Fortsetzung nicht ausgeschlossen.

Die Eidgenössinen müssen in Rumänien gewinnen, um in der Weltgruppe der besten acht Nationen vertreten zu bleiben. Deutschland trifft bekanntermaßen im Halbfinale dieser Weltgruppe in Stuttgart auf Tschechien.

 


Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!