Besondere Ehre für die 23-fache Grand-Slam-Siegerin.

Diese Frau sollte man niemals abschreiben! Wer Zweifel hatte, dass Serena Williams nach ihrer Schwangerschaftspause noch mal um die ganz großen Titel mitspielen würde, sah sich 2018 eines Besseren belehrt.

Serena auf dem GQ-Cover

Die Finalteilnahmen in Wimbledon und bei den US Open unterstreichen, dass die 37-jährige US-Amerikanerin noch immer zur absoluten Weltspitze gehört.

Ehre, wem Ehre gebührt! Für ihre besonderen Leistungen in diesem Jahr wurde Serena vom Lifestyle-Magazin GQ als „Women of the Year“ ausgezeichnet. Neben den Schauspielern Michael B Jordan, Jonah Hill und Henry Golding ist auch die Tennis-Legende auf dem Cover zu sehen.

Sexismus-Vorwürfe

Allerdings gab es auch Kritik in den sozialen Netzwerken. Viele Williams-Fans störten sich an der Typographie des Covers. Weil das Wort „Woman“ nur handschriftlich und in Anführungszeichen auf dem Titel auftaucht, wurden Sexismus-Vorwürfe laut.

Auszeichnungen für Frauen sind im Männermagazin GQ erst seit einigen Jahren üblich.

Tennis-Point.de