Er ist erst seit einem Monat offiziell weg von der Tour, doch die Meisten vermissen den Deutschen jetzt schon. Auch eine langjährige Weggefährtin.

Bolletieri als Lehrmeister

Maria Sharapova und Tommy Haas verbindet so einiges. Zum Beispiel die Tatsache, dass sie in ganz jungen Jahren die Heimat verließen, um sich in Amerika zum Tennisprofi stählern zu lassen.

In der ausgezeichneten, aber ebenfalls auch knochenharten Tennisschule von Trainerlegende Nick Bolletieri in Bradenton. Mit Erfolg, denn sowohl die Russin als auch der Deutsche feier(te)n große Erfolge als Profis. Sharapova wurde Nummer eins, Haas die Nummer zwei.

Lockerer Schlagabtausch

Nun standen die Beiden mal wieder gemeinsam auf dem Court. Dass es bei Tommy Haas natürlich immer noch gut aussieht, daran besteht auch trotz seiner 40 Jahre überhaupt kein Zweifel. Wenn der Körper etwas weniger geschunden von den zahlreichen schweren Verletzungen wäre, denn würde er vermutlich noch heute auf der ATP-Tour mitmischen.

Den Punkt in dem 26-sekündigen Twitter-Clip machte schließlich Sharapova. Und fragte ihren Sparringspartner spaßeshalber:

Wie wäre es mit einem Comeback?

Würden auch wir absolut gar nichts gegen einzuwenden haben, Tommy!

To my fans all around the world. Last night i officially announced my retirement from the @atpworldtour . I have been so very blessed to do what i always wanted to and that was to play tennis professionally. It has given me incredible friendships and amazing memories and it thought me so much about what it means to face challenges and to try and overcome them. I wanna thank all my coaches, physio’s and doctor’s etc. that have been there for me along this journey. To my parents my sister’s thanks for your support that you gave me over the years. To my family, Vivi and Josie, you mean more to me than anything else in the world. Thanks to all of you again for supporting and cheering me on over the years throughout my career. And of course to my good friend @rogerfederer , thanks for sharing this moment with me. #haasome

A post shared by tommy haas (@tommyhaasofficial) on


Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!