Auch die dreifache Turniersiegerin Maria Sharapova wird wieder beim Hallenevent dabei sein.

Die drei deutschen Spielerinnen Angelique Kerber, Julia Görges und Titelverteidigerin Laura Siegemund sind beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart sicher dabei. Siegemund ist die amtierende Titelverteidigerin der Veranstaltung. Görges konnte das Turnier 2011 ebenfalls schon einmal gewinnen, Kerber gelang dies sogar zweimal (2015 und 2016)

Siegemund startet mit Special Ranking

Laura Siegemund meldete mit ihrem Verletztenstatus und bekommt vom Veranstalter keine Wildcard. „Das ist ihre Entscheidung, ich gehe davon aus, dass sie mit Barbara (Rittner) und Jens (Gerlach) darüber gesprochen hat“, sagte die
sportliche Leiterin Anke Huber am Dienstag. „Sie hat mit ihrem Special Ranking gemeldet, aber ich denke, sie kommt rein. Sie wird das Turnier spielen, egal was passiert“. Zwei der vier Wildcards für das Turnier darf der Deutsche Tennis Bund vergeben. Frauen-Tennischefin Barbara Rittner und Fed-Cup-Teamchef Jens Gerlach seien näher dran. „Die Entscheidung ist besser bei den beiden aufgehoben“, sagte Huber.

 


Siegemund hatte sich drei Wochen nach ihrem Sieg in Stuttgart 2017 einen Kreuzbandriss zugezogen und gibt derzeit auf Sardinien ihr Comeback. Vor zehn Monaten war Siegemund auf Position 32 der Weltrangliste und ist inzwischen auf Platz 72 abgerutscht. Als Spielerin, die von einer Verletzung zurückkehrt, kann Siegemund bei acht Turnieren binnen zwölf Monaten auf das Special Ranking zurückgreifen.

Sharapova bekommt Wildcard

Für das mit 816 000 Dollar Preisgeld dotierte WTA-Turnier vom 21. bis 29. April haben acht der zehn Top-10-Spielerinnen der Weltrangliste gemeldet. Topgesetzt ist die Weltranglistenerste Simona Halep aus Rumänien. „Wir haben ein noch stärkeres Feld als letztes Jahr“, sagte Huber. Die Russin Maria Scharapowa bekommt vom Veranstalter eine der beiden Wildcards für ehemalige Top-20-Spielerinnen. Neben den 140 193 Dollar für den Turniersieg bekommt die Gewinnern in Stuttgart
traditionell auch einen Sportwagen des Sponsors.

Weitere Teilnehmerinnen sind Garbine Muguruza, Elina Svitolina, Karolina Pliskova, Caroline Garcia, Petra Kvitova, Kristina Mladenovic, Sloane Stephens und Madison Keys. „Wir freuen uns, dass mit Sloane und Madison gleich zwei Top-Spielerinnen aus den USA zum ersten Mal bei uns aufschlagen“, betont Anke Huber.

 

(Text: dpa/Porsche Tennis Grand Prix/ Maas)

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!