Drei WTA-Turniere finden diese Woche statt. Gerade in Tokio wimmelt es mit Mugruza, Kerber und co nur so vor großen Namen.

Diese Woche wird auf der WTA-Tour in Tokio bei den Toray Pan Pacific Open aufgeschlagen (Premier) und noch in Guangzhou sowie Seoul (International). Vor allem Tokio wird für viele Spielerinnen zum ersten Gradmesser in Asien werden.

Toray Pan Pacific Open – Tokio

Garbine Muguruza bestreitet ihr erstes Turnier als neue Nummer eins des Damentennis – aber die Spanierin wird die gesamte Asientour kämpfen müssen, dass sie bis Ende des Jahres den Platz an der Sonne behält. Neben der Wimbledon-Siegerin haben noch Vorjahressiegerin Caroline Wozniacki, die entthronte Karolina Pliskova und Johanna Konta gemeldet. An Position fünf bis acht sind Agnieszka Radwanska, Dominika Cibulkova, Angelique Kerber und Kristina Mladenovic gesetzt.

Vor allem Kerber hat ein Hammer-Los erwischt und trifft gleich zu Beginn auf Publikumsliebling und ihr US-Open-Bezwingerin Naomi Osaka, de hier im Vorjahr das Finale erreichte. Weitere DTB-Spielerinnen sind nicht am Start, aber es wimmelt nur so von starken Erstrunden-Partien beim traditionell gut besetzten Turnier in der japanischen Hauptstadt.


Korea Open – Seoul

Das Turnier in der südkoreanischen Hauptstadt wird von French Open-Siegerin Jelena Ostapenko angeführt, Kiki Bertens ist an Nummer zwei gesetzt. Die Niederländerin könnte in Runde zwei auf Andrea Petkovic treffen, sofern sich die Deutsche in Runde eins gegen Denisa Allertova durchsetzt.

Unter den Gesetzten tummelt sich außerdem noch Tatjana Maria, die an Nummer 6 gesetzt ist und hofft, nach ihrer starken Leistung vergangene Woche in Quebec dort anzuknüpfen. Die 30-Jährige beginnt gegen Kristie Ahn aus den USA.

Guangzhou International Women’s Open

In Guangzhou wird das Feld von Shuai Peng angeführt. Die Chinesin hat sich in den vergangenen Monaten nach langer Verletzungspause wird in der Weltrangliste weit nach vorne gearbeitet und ist Topgesetzte vor ihrer Landsfrau Shuai Zhang, Anett Kontaveit aus Estland und Lesia Tsurenko aus der Ukraine. Sam Stosur gibt beim Turnier in China ebenfalls nach längerer Verletzungspause ihr Comeback.

Einzige deutsche Starterin ist Mona Barthel, die zu Beginn auf die chinesische Qualifikatin Jing-Jing Lu trifft.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!