Der Topgesetzte steht im Halbfinale.

Vorhang auf für die Gewinner vom Dienstag: Stefanos Tsitsipas und Frances Tiafoe! Das Gipfeltreffen in der Gruppe A versprach NextGen-Tennis aus der Feinkostabteilung. Zu Recht! Tsitsipas und Tiafoe lieferten sich ein hochklassiges Match auf Augenhöhe, das der Grieche mit 4:3 (3), 4:3 (5), 4:2 zu seinen Gunsten entschied.

Tsitsipas spielt wie aus einem Guss

Wann immer sich die Gelegenheit bot, stürmte der Weltranglisten-15. ans Netz. Weil auch Tiafoe ausschließlich im Vorwärtsgang agierte, bekamen die Fans in der Next Gen Arena von Mailand beste Abendunterhaltung serviert.

Apropos Service: Ein Doppelfehler des US-Amerikaners im Tiebreak des ersten Satzes spielte dem Stockholm-Champion in die Karten. Nachdem der 20-Jährige auch den zweiten Durchgang in der Kurzentscheidung eingetütet hatte, ging es recht schnell:

Topfavorit bleibt ungeschlagen

Break zum 2:1 im Dritten, zwei Mal den Aufschlag gehalten und ab ins Halbfinale! Im Siegerinterview strahlte der Youngster:

Ich war bei 100 Prozent und bin sehr zufrieden mit meiner Leistung.

Mit einem weiteren Sieg gegen Hubert Hurkacz kann Tsitsipas am Donnerstag den Gruppensieg perfekt machen. Der Pole hatte sich in der Nachmittagssession gegen Jaume Munar durchgesetzt.

Tennis-Point.de