Es geht heute weiter mit der ersten Runde in Wimbledon. Wer spielt wann und wo am zweiten Tag? Wir blicken auf den Dienstag voraus.

Auch am zweiten Tag sidn wieder die erwarteten Spieler auf dem Centre Court zu finden – Angelique Kerber eröffnet den Centre Court um 13.00 Uhr Ortszeit (sprich 14.00 Uhr hier), danach machen Novak Djokovic und Roger Federer weiter.

Auf Platz ein schlägt zuerst Milos Raonic um 14.00 Uhr gegen Jan-Lennard Struff auf – Karolina Pliskova übernimmt danach, ehe Dominic Thiem gegen Vasek Pospisil am frühen Abend den Abschluss bildet.

Auf den Nebenplätzen beginnt allerdings das Turnier bereits anderthalb Stunden früher – wir bieten euch daher noch einen Überblick darüber, wer um wie viel Uhr in etwa auf wen trifft – Regenpausen und lange Matches können den Zeitplan da natürlich durcheinander wirbeln. Dabei sind heute insgesamt neun DTB-Spieler und zwei Österreicher mit von der Partie – und natürlich die großen Namen.

Deutscher Fahrplan

Der Auftakt um 12.30 Uhr machen

Mona Barthel vs CoCo Vandeweghe auf Court 18
Mischa Zverev vs Bernard Tomic auf Court 14
Tatjana Maria vs Anastasia Potapova auf Court 5

Um 14 Uhr starten

Angelique Kerber vs Irina Falconi auf dem Centre Court
Jan Lennard Struff vs Milos Raonic auf Court 1

In einem ähnlichen Zeitrahmen (also 13.30-14.30) beginnt der zweite Durchgang an Matches auf den Außenplätzen mit:

Daniel Brands vs Gael Monfils auf Court 18 (direkt nach Barthel-Vandeweghe)
Annika Beck vs Polona Hercog auf Court 7

Im dritten Durchgang am späten Nachmittag (gegen 16.00 Uhr) sind zwei DTB-Spieler und Spielerinnen im Einsatz:

Alexander Zverev vs Evgeny Donskoy auf Court 3
Julia Görges vs Lesia Tsurenko auf Court 11

2 OETV-Asse am Nachmittag

Sebastian Ofner trifft ebenfalls in diesem Zeitrahmen auf Thomaz Bellucci auf Court 15 – leider hat dieser Platz keine Kameras.
Dominic Thiem wird gegen Vasek Pospisil als letztes Match auf Platz 1 antreten – also grob gegen 18 Uhr oder 18.30 Uhr, sofern davor niemand Überstunden macht.

Den kompletten Spielplan findet ihr natürlich hier.

Wie bereits im Vorjahr haben diejenigen, die SKY abonniert haben, gut lachen. Der Sender übertragt exklusiv in Deutschland und Österreich auf fünf Kanälen, dabei auf dem Centre Court und Court 1 den gesamten Tag, auf den weiteren drei Sendern in der Konferenzschaltung.

Wir werden trotzdem versuchen, so viele Highlights und Matchrecaps innerhalb aller Spielberichte einzubauen, wie nur möglich.

Ready?

Play.


Hast du das Hawk-Eye? Erkenne jetzt die Profispieler an ihrer Jubel-Faust!