Ganz klare Angelegenheit für Carina Witthöft: Die Hamburgerin schlägt Tatjana Maria beim WTA-Turnier in Doha in zwei Sätzen.

Am Wochenende hatte Tatjana Maria noch den deutschen Fed Cup-Damen geholfen, in Minsk den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen – Carina Witthöft musste hingegen Ende Januar krankheitsbedingt für die Woche in Weißrussland absagen.

Heute trafen die beiden DTB-Spielerinnen nun beim WTA-Turnier in Doha aufeinander und die Hamburgerin erwischte einen starken Tag – im Gegensatz dazu wirkte Tatjana Maria nicht 100% frisch, was aber auch dem anstrengenden Wochenende beim Fed Cup geschuldet sein kann.

Im zweiten Satz erarbeitete sich Witthöft in jedem Spiel Breakbälle und verpasste Maria nach einem 6:3 im ersten Satz im zweiten Durchgang mit 6:0 die Höchststrafe.

Der Lohn für den starken Auftritt, der gerade einmal eine Stunde dauerte? Die Norddeutsche trifft jetzt in der zweiten Runde auf Caroline Wozniacki. Die Weltranglisten-1. hatte in der ersten Runde genau wie Angelique Kerber ein Freilos.


Keine Probleme für die Favoritinnen

Neben Witthöft haben sich dabei heute bislang die favorisierten Spielerinnen im Nahen Osten durchgesetzt. Madison Keys, Garbine Muguruza, Johanna Konta, Petra Kvitova sowie eine wiedererstarkte Kristina Mladenovic haben alle ihre Auftaktrunden gemeistert.

Julia Görges greift heute noch am späteren Abend gegen Lucie Safarova ein, während Angelique Kerber morgen in ihrem ersten Match auf die Australierin Sam Stosur trifft.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!