Julia Görges gewinnt den WTA Award für ihren Durchbruch im Oktober – und den hat sie sich mehr als verdient.

Die Fans hatten die Möglichkeit sich zwischen Julia Görges, Carina Witthöft, Natalia Vikhlyantseva und Aryna Sabalenka zu entscheiden. Die WTA stellte alle vier Spielerinnen aufgrund ihrer starken Leistungen im Monat Oktober zur Wahl des „Breakthrough of the Month“. Görges gewann als einzige zwei Titel und erreichte ein neues Career High – wenig überraschend, dass sie sich am Ende den WTA-Award sicherte. Was die Deutsche in den vergangenen Wochen ablieferte, war ganz großes Tennis und damit darf sie sich völlig zurecht über diese Auszeichnung freuen.

Oktober-Märchen für Julia Görges

Was war das für ein grandioser Monat für „Jule“: „Hätte mir das jemand vor zwei, drei Wochen gesagt, hätte ich es sofort unterschrieben. Es war ein ganz besonderer Moment für mich. Eigentlich unbeschreiblich, was in den letzten Wochen abgelaufen ist“, freute sich die Deutsche. Mit neun Siegen am Stück fegte sie durch den Monat Oktober. Zuerst sicherte sie sich ihren langersehnten dritten WTA-Titel mit dem Sieg in Moskau. Im Finale ließ sie der jungen Russin Daria Kasatkina nicht den Hauch einer Chance. Was dann folgte war ganz großes Kino. Ohne Satzverlust und kaum Schwächen flog sie durch die WTA Elite Trophy in Zhuhai und sorgte damit für den größten Triumph in ihrer Karriere. Der verdiente Lohn: die Nummer 14 der Welt und damit ein neues Career High. Zugleich löste sie Angelique Kerber als neue deutsche Nummer 1 ab.

 

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!