Nach fast 14 Monaten hat Anne-Lena Friedsam wieder ein Match bei einem WTA-Turnier bestritten.

Die 23-jährige Deutsche hatte über ein Jahr lang mit Verletzungen zu kämpfen und erhielt eine Wildcard für das WTA-Turnier in Linz. Nach dem ITF-Turnier in Clermont-Ferrand Ende September ist Anna-Lena Friedsam nun auch zurück auf WTA-Ebene. In der ersten Runde verlor sie heute leider ihr Match gegen die Qualifikantin Viktoria Kuzmova in zwei Sätzen. Aber dennoch: Welcome back, Anna-Lena!


Friedsam vergibt Satzbälle

Schade. Das WTA-Comeback von Anna-Lena Friedsam wurde nicht mit einem Sieg gekrönt. Mit 6:2 7:5 zog sie gegen die Slowakin Viktoria Kuzmova in knapp eineinhalb Stunden den Kürzeren. Im ersten Durchgang sah alles nach einer deutlichen Angelegenheit. Friedsam sah sich vielen Breakbällen gegenüber und verlor zweimal ihren Aufschlag. Der Neuwiederin gelang jedoch der bessere Start in Satz zwei. Sie führte schnell mit 4:1 bzw 5:3. Vor allem ihr erster Aufschlag kam deutlich besser. Doch nach zwei vergebenen Satzbällen ging nichts mehr. Die letzten vier Games schnappte sich allesamt Viktoria Kuzmova. Somit trifft sie in der zweiten Runde auf Tatjana Maria. Trotz der bitteren Auftaktniederlage wird Friedsam sicher weiter positiv nach vorn blicken – und wir Fans tun das auch. Willkommen zurück, Anna-Lena!

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!