Simon Halep hat es geschafft und den Tennisthron erobert.

Wenn Simona Halep gegen Jelena Ostapenko spielt, dann geht es um was für die Rumänin. Im letzten Match der beiden, ging es um die Frage, wer seinen ersten Grand Slam-Titel gewinnen würde. Dieses mal ging es – zumindest für die Rumänin – um die Frage: Werde ich die neue Nummer eins? Musste Simona Halep im Juni diesen Jahres die Frage noch mit nein beantworten, konnte sie diesmal das Ziel erreichen. Ab Montag wird die 26-Jährige als neue Nummer eins der Welt geführt werden.

 

Souveräner erster Satz, konzentriert im zweiten

Ganz einer neuen Weltranglistenersten würdig spielte Simona Halep im ersten Satz souveränes Tennis. Kaum Fehler machend, nahm sie Ostapenko direkt deren erstes Aufschlagspiel ab und lies sich auch im folgenden nicht aus der Ruhe bringen. Kontrolliert und konzentriert entschärfte die Rumänin das aggressive Spiel ihrer Gegnerin. Ostapenko, die im ersten Satz auch noch deutlich fehleranfällig war, fand kein Mittel das 2:6 im ersten Durchgang zu verhindern.

 


Merklich enger war der zweite Satz. Dort versuchte Ostapenko sich mehr zusammenzureißen. Mit Erfolg. Zwar musste die junge Lettin wieder als erste ein Break hinnehmen. Holte es sich diesmal aber wieder zurück. Würde es nun so werden wie bei den French Open? Auch dort hatte Halep einen Satz in Front gelegen und dann doch noch in drei verloren. Diesmal nicht, die 26-Jährige holte sich erneut ein Break ihrer Gegnerin und servierte beim Stand von 5:4 das Match aus. Damit erreicht sie das Finale von Peking und den Platz auf dem Tennisthron.

„Ich werde diesen Tag niemals vergessen“

Direkt nach dem Match wurde Simona Halep von der WTA für das erreichen der Nummer Eins geehrt. In einer Tradition bekam sie ein Blumenbouquet in der Form einer Eins WTA CEO Steve Simmons überreicht. „Danke China“, sagte die Rumänin, auch ihre Woche in Peking reflektierend. „Ich werde diesen Tag niemals vergessen“.

 

„Es ist sehr emotional. Es ist das erste Mal, dass ich auf dem Platz weine“, versuchte Halep ihr Glück in Worte zu fassen.

 

Simona Halep

 

 

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!