Alison Van Uytvanck schlägt Timea Babos in einem umkämpften Finale in Quebec und sichert sich den ersten WTA-Titel ihrer Karriere.

Nicht nur Zarina Diyas hat sich mit ihrem Titel in Tokio ihren ersten WTA-Titel gesichert – auch Alison Van Uytvanck durfte über den ersten WTA-Titel ihrere Karriere jubeln. Die Belgierin gesiegte Timea Babos in einem vor allem in den ersten beiden Sätzen umkämpften Finale. Mit 5:7 6:4 6:1 setzte sich die 23-Jährige gegen ihre um ein Jahr ältere Gegnerin durch.


Im Halbfinale hatte Van Uytvanck bereits Tatjana Marias Lauf bei der Bell Challenge gestoppt. Genau wie Diyas hatte die ehemalige French Open-Viertelfinalistin in 2016 mit längeren Verletzungssorgen zu kämpfen und konnte nun ihre Saison mit einem Titel krönen. In der Weltrangliste springt die Belgierin nun in die Top 70 zurück.

Wie gut kennst du die Tennisplätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!