Damit glückt der Deutschen die Revanche für die Niederlage bei den US Open-Revanche.

Angelique Kerber erreicht mit einer soliden Leistung die nächste Runde des WTA-Turniers in Tokio. Sie besiegt mit 6:3 6:4 Naomi Osaka. Damit glückt der Deutschen die Revanche für die Erstrundenniederlage bei den US Open.

Stabiles Tennis von Kerber

Anders als in den letzten Monaten häufig gesehen, blieb Angelique Kerber im Match die ganze Zeit über aggressiv. Auch in den engen Momenten machte die 29-Jährige einen konzentrierten und fokussierten Eindruck. Sie versuchte nah an der Grundlinie zu bleiben und um, wenn sich die Gelegenheit bot, auch mal aufs Tempo zu gehen. Besonders im ersten Satz zahlte sich diese Taktik für die Deutsche aus. Unterstützt von Naomi Osaka, die im ersten Durchgang zu viele unerzwungene Fehler machte, brachte sich Angelique Kerber nach knapp 40 Minuten mit 6:3 in Führung.

 


 

Im zweiten Satz drehte Osaka dann doch noch ein wenig auf und holte sich das erste Break zur 3:2-Führung. Es war die stärkste Phase der Japanerin, die hier bewies, warum sie als so großes Talent gilt. Immer mit der besseren Antwort trieb sie Angelique Kerber über den Platz. Die 29-jährige Deutsche steckte aber nicht auf und blieb äußerlich ruhig und gelassen. Das zahlte sich am Ende aus. Kerber holte sich das Break zum 4-beide und machte dann mit einem weiteren Break das Match mit 6:4 zu. In der nächsten Runde kommt zum Duell mit Daria Kasatkina oder Madison Brengle.

Barthel in Guanzhou weiter

Mona Barthel hat in Guanzhou die zweite Runde erreicht. Sie besiegte die Chinesin Jing-Jing Lu in drei Sätzen mit 6:0 4:6 6:3. Barthel ist die einzige Deutsche, die bei diesem Event antritt. In der nächsten Runde trifft die 27-Jährige entweder auf Aleksandra Krunic oder Lesia Tsurenko.

 

Angelique Kerber

 

 

Wie gut kennst du die Tennis-Plätze der Welt? Finde es in unserem Quiz heraus!