Fünf Deutsche sind heute in ihre Turniere gestartet. Drei von ihnen konnten sich in die nächste Runde spielen.

Eine Woche vor den French Open geben vier Turniere den Spielerinnen und Spielern die letzte Gelegenheit, noch einmal an der Matchpraxis zu feilen. Viele deutsche Profis haben diese Gelegenheit genutzt, mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Beim WTA Turnier in Nürnberg konnten sich Tatjana Maria und Julia Görges in die zweite Runde spielen. Maria hatte bei ihrem Match gegen Marie Bouzkova mit 6:0, 6:1 überhaupt keine Mühe. Sie trifft in der nächsten Runde auf Yaroslava Shvedova oder Lamdsfrau Anna Zaja. Julia Görges hatte im ersten Satz gegen Nao Hibino etwas mehr Mühe, ehe der zweite ganz glatt verlief. Mit einem 7:5, 6:1 spielte sich die 28-Jährige in die nächste Runde.

Bei den Herren nur Mischa Zverev weiter

So erfolgreich die Damen heute waren, konnte sich bei den Herren nur Mischa Zverev durchsetzen. Der 29-Jährige besiegte in Genf Robin Haase mit 5:7, 7:6, 6:3. In Runde zwei wartet John Isner, der in Rom ein starkes Sandplatzturnier abgeliefert hat, und erst von Mischas jüngerem Bruder Sascha im Halbfinale gestoppt werden konnte. Ebenfalls in Genf am Start aber weniger erfolgreich war Daniel Altmaier. Der erst 18-Jährige Altmaier unterlag dem US-Amerikaner Sam Querrey mit 3:6, 4:6. Der junge Deutsche hatte in Genf zum ersten Mal die Qualifikation für ein ATP-Hauptfeld geschafft.

Auch kein Glück hatte Dustin Brown. Brown schied beim ATP-Turnier in Lyon in der ersten Runde gegen Nicholas Kicker mit 4:6, 4:6 aus.

Dienstag unter reger deutscher Beteiligung

Der Dienstag wird bei den verschiedenen Turnieren unter starker deutscher Beteiligung bestritten. In Nürnberg starten Carina Witthöft, Katharina Gerlach, Annika Beck, Lena Rueffer, Laura Siegemund, Katharina Hobgarski und Anna Zaja ins Turnier. Witthöft spielt gegen Johanna Larrsson. Katharina Gerlach muss gegen Titelverteidigerin Kiki Bertens ran. Für Anna Zaja geht es gegen Yaroslava Shvedova. Im direkten deutschen Duell treffen sich Annika Beck und Lena Rueffer sowie Laura Siegemund und Katharina Hobgarski.

In Genf treffen Jan-Lennard Struff und Cedrik-Marcel Stebe in Runde eins aufeinander. Struff spielt am selben Tag noch Doppel mit Mischa Zverev. Sie treffen auf den Landsmann Tim Puetz im Team mit dem Schweizer Johan Nikles. In Straßburg war nur Andrea Petkovic an den Start gegangen. Die 29-Jährige verlor schon gestern ihre Auftaktpartie gegen Christina McHale mit 6:0, 3:6, 1:6.

 

Hast du das Hawk-Eye? Erkenne jetzt die Profispieler an ihrer Jubel-Faust!