Der Deutsche steht kurz vor seinen zweiten ATP-Finals.



Alexander Zverev steht zum ersten Mal im Viertelfinale des Shanghai Masters. Mit einer starken Leistung setzte er sich gegen den Australier Alex De Minaur mit 6:1, 6:4. Das Erreichen des Viertelfinals macht ihn nicht nur neben Dominic Thiem zum Spieler mit den meisten Siegen 2018 auf der Tour (48), sondern lässt ihn auch an die Tür von London klopfen.

Ein Sieg von den Finals weg

Denn für seine zweite Teilnahme bei den ATP-Finals fehlt Zverev nur noch ein Sieg. Schon in London mit dabei sind Rafael Nadal, Novak Djokovic, Juan Martin Del Potro und Roger Federer. Eine knappe halbe Stunde brauchte der 21-Jährige für den ersten Satz, gewann 12 von 13 Punkten nach dem ersten Aufschlag. Auch im zweiten Satz war es das Service des Deutschen, dass ihn aus einer brenzligen Situation (15:40 bei 4:3) wieder rausholte. „Ich denke, ich habe wie gestern von Anfang bis Ende gut gespielt. Besonders der erste Satz“, sagte Alexander Zverev nach seinem Match. „Ich freue mich auch morgen. Ich hoffe, das Turnier kann zeigen, wie hart ich an bestimmten Dingen gearbeitet habe“.

Edmund nächster Gegner

Im Viertelfinale trifft die Nummer 5 der Welt auf Kyle Edmund. Der Brite hatte Nicolas Jarry aus Chile mit 7:6, 6:3 aus dem Turnier genommen. Zverev führt im direkten Vergleich mit 3:0. Das letzte Match zwischen den beiden gab es dieses Jahr beim Masters in Rom. Die Chancen stehen für den Deutschen also gut, dass er erneut in der O2-Arena aufschlagen kann.